Diemel und Siekbach in Warburg zum wiederholten Mal betroffen
Wieder Öl im Wasser

Warburg (WB/vah). Die Probleme mit übel riechendem Öl auf dem Siekbach und der Diemel in Höhe des Kuhlemühler Weges sind immer noch nicht behoben. Am Mittwoch hat dort erneut eine Ölgemisch auf der Wasseroberfläche getrieben, wurde an einer Ölsperre gestoppt und muss entsorgt werden.

Donnerstag, 09.07.2020, 20:50 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 21:00 Uhr
Wieder ist ein übel riechender Ölfilm auf dem Wasser aufgetaucht.

Mehrfach war die Feuerwehr zu letzt wegen ähnlicher Öleinsätze an die Diemel und den Siekbach ausgerückt. Auch damals war ein Ölfilm nach heftigen Regenschauern aufgetreten. Ölsperren wurden im Bereich Siekbach/Diemel und auf dem Gelände der Brauerei Kohlschein errichtet.

Das Warburger Ordnungsamt und das Kommunalunternehmen sind auch aktiv geworden. Eine Kamerafahrt durch einen Kanal, durch den das Öl austritt, brachte aber keine Hinweise zum Verursacher. Jetzt will die Stadt den gesamten Kanal noch einmal durchspülen und reinigen lassen, um zu überprüfen, ob es sich vielleicht um Altölreste handelt, die an den Wänden anhaften und sich nach und nach lösen, berichtet Ordnungsamtsleiter Andreas Scholle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487556?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Gewitter in Teilen von NRW
Gewitter in Düsseldorf. Foto: Marcel Kusch/dpa
Nachrichten-Ticker