Unbekannte Täter suchen Warburger Schulen und ein Wohnhaus heim
Serie von Einbrüchen geht weiter

Warburg (WB/ben). Die Serie von Einbrüchen im Warburger Land, die die Polizei seit einigen Wochen auf Trab hält , reißt nicht ab. Am Donnerstag meldet die Polizei drei neue Taten. Zweimal waren Schulen in Warburg das Ziel der unbekannten Täter, einmal ein Wohnhaus.

Donnerstag, 04.06.2020, 17:51 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 19:36 Uhr
Symbolbild Foto: dpa

Einbrecher in Lagerraum

Unbekannte Täter sind gewaltsam in den Lagerraum einer Schule am Stiepenweg in Warburg eingedrungen. Dort entwendete sie zwei leere Gasflaschen. Die mögliche Tatzeit liegt zwischen Mittwoch, 3. Juni, 16 Uhr, und Donnerstag, 4. Juni, 7 Uhr.

Einbruchsversuch in Schule

Unbekannte Täter versuchten in dem Zeitraum zwischen Freitag, 29. Mai, 13 Uhr, und Mittwoch, 3. Juni, 12.30 Uhr, in eine Schule an der Papenheimer Straße in Warburg einzubrechen. Sie hebelten mehrmals erfolglos an drei Türen und ließen schließlich davon ab. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 300 Euro.

In beiden oben genannten Fällen bittet die Polizei Warburg um Hinweise, Telefon 05641/78800.

Diebe stehlen Schmuck und Bargeld aus Wohnhaus

Während sich ein Bewohner im angrenzenden Garten aufhielt, nutzten unbekannte Diebe die Gelegenheit, in ein Wohnhaus in Warburg einzudringen und die Räume nach möglicher Beute zu durchsuchen. Der Diebstahl ereignete sich am Mittwoch, 3. Juni, in der Zeit zwischen 14.30 und 16.15 Uhr in der Prälat-Bartels-Straße in Warburg.

Einer der drei Hausbewohner war während dieser Zeit zuhause und mit Arbeiten im Garten beschäftigt. Zeitgleich verschafften sich die Täter anscheinend über einen unverschlossenen Nebeneingang unbemerkt Zugang zu dem Einfamilienhaus. Es wurden mehrere Räume und Schränke durchsucht, an verschiedenen Stellen wurden die Täter fündig. Erbeutet wurden unter anderem zwei Ringe und eine größere Menge Bargeld. Einzelne hochwertige elektronische Geräte wurden von den Tätern zwar „entdeckt“, aber nicht mitgenommen. Als gegen 16.15 Uhr ein weiterer Bewohner nach Hause kam, bemerkte er die Tat und informierte die Polizei.

Hinweise an die Kriminalpolizei Höxter: Telefon 05271/9620.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436599?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Ärger mit der NRW-Soforthilfe
Bei der Antragstellung sehr willkommen: der Corona-Soforthilfe-Zuschuss. Jetzt geht es an die Berechnung der Rückzahlung. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker