Keine weiteren Todesfälle bis zum Maifeiertag im Kreis Höxter registriert
Corona-Zahlen leicht gestiegen

Höxter/Warburg (WB/vah). Im Kreis Höxter sind bis Freitagmorgen, 9 Uhr, 293 Infektionen mit dem Corona-Virus nachgewiesen worden. Gegenüber dem Donnerstag sind das 7 Fälle mehr. Abzüglich der bereits Geheilten ergibt sich daraus eine Zahl von 72 aktiv Infizierten (+2 gegenüber dem Donnerstag). Weitere Todesfälle gab es nicht.

Freitag, 01.05.2020, 09:29 Uhr aktualisiert: 02.05.2020, 07:22 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Nach Auskunft der Kreisverwaltung in Höxter bleibt die Zahl der Verstorbenen unverändert: Sieben Person aus dem Kreis Höxter sind am oder mit dem Corona-Virus gestorben. Die meisten wohnten im Südkreis: Warburg (3), Willebadessen (2), Borgentreich (1) und Höxter (1).

Mittlerweile gibt es kreisweit 209 Genesene (+5 gegenüber dem Donnerstag). Demnach sind aktuell 72 Menschen (+2) im Kreis Höxter infiziert. 291 Menschen befanden sich am Donnerstag in Quarantäne, eine aktuelle Zahl für den Maifeiertag lag noch nicht vor.

Die meisten bestätigten Infektionen gibt es in

Warburg (93; 21 aktive Fälle),

gefolgt von Höxter (61, 14 aktive Fälle),

Borgentreich (32, 8 aktive Fälle),

Steinheim (30, 8 aktive Fälle),

Willebadessen (18, 4 aktive Fälle),

Beverungen (17, 5 aktive Fälle),

Bad Driburg (13, 4 aktive Fälle),

Brakel (11, 4 aktive Fälle),

Marienmünster (9, 3 aktive Fälle)

und Nieheim (9, 1 aktiver Fall).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7392141?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker