„Natürlich“ im Warburger „Stern“ ist jetzt online zu sehen Bilder einer Ausstellung

Warburg (WB/vah). 56 Fotos, die das Schöne am heimischen Wegesrand zeigen: Sie sollten in den vergangenen Wochen im Warburger Museum im „Stern“ gezeigt werden. Doch die Einrichtung ist wegen der Corona-Krise geschlossen, die Bilder von Franz-Josef Bergmann aus Hohenwepel hängen zwar noch dort – aber niemand kann sie sehen.

Auch dieser Blick zum Desenberg ist in der Ausstellung zu finden.
Auch dieser Blick zum Desenberg ist in der Ausstellung zu finden. Foto: Franz-Josef Bergmann

Das kann so nicht bleiben – und daher bietet das WESTFALEN-BLATT in Zusammenarbeit mit dem Museum Ihnen, liebe Leser, heute eine Sonderseite mit ausdrucksstarken Motiven der Schau an.

Mehr noch: Franz-Josef Bergmann hat zugestimmt, dass das WESTFALEN-BLATT seinen Lesern einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung ermöglicht. Auf der Internetseite www.westfalen-blatt.de/OWL/Fotos/Kreis-Höxter können die Fotos in einer Bilderstrecke angeklickt werden – und zwar in der Reihenfolge, wie sie im Museum im „Stern“ aufgehängt worden sind.

Franz-Josef Bergmann hat bereits in seiner aktiven Zeit als Lehrer am Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg über viele Jahre die Arbeitsgemeinschaft Fotografie geleitet. „Es geht nicht um das Besondere, um spektakuläre Erscheinungen an außergewöhnlichen Orten, sondern um das Alltägliche, das Gewöhnliche, das Gewohnte hier bei uns. Grundlegend ist zunächst einmal, sich auf das Beobachten einzulassen und hinzusehen, um so das Motiv zu entdecken“, berichtet der Pädagoge. Bei der überwiegenden Zahl der Bilder handelt es sich um Nahaufnahmen, die sich aber ihrerseits wiederum durch erhebliche Unterschiede auszeichnen. Entstanden sind die Fotografien zu allen Jahreszeiten, wobei der Schwerpunkt im Sommer lag.

Die Schau möchte dazu animieren, die vertraute äußere Umgebung in einem neuen Licht zu sehen und verborgene Schönheiten zu erkennen. Trotz ihrer Alltäglichkeit können die Motive, für die man, eben weil sie allgegenwärtig sind, schon blind geworden ist, den Betrachter dazu bringen, in ihnen interessante Perspektiven zu entdecken und neue Eindrücke zu gewinnen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7364436?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F