Diakonie in Warburg berät Ratsuchende weiter – Ehrenamtliche gesucht Klienten nicht alleine lassen

Warburg (WB). Die Diakonie Paderborn-Höxter in Warburg ist weiterhin geöffnet. Dies sei nicht trotz der Corona-Krise, sondern gerade wegen Corona unbedingt notwendig.

Die ehrenamtlichen Projekte der Diakonie – zum Beispiel auch der Mittagstisch – wurden Mitte März eingestellt. Die Diakonie beabsichtigt, Mittagstisch und Lebensmittelausgabe in abgewandelter Form wieder ins Leben zu rufen. Dazu werden jetzt Ehrenamtliche gesucht.
Die ehrenamtlichen Projekte der Diakonie – zum Beispiel auch der Mittagstisch – wurden Mitte März eingestellt. Die Diakonie beabsichtigt, Mittagstisch und Lebensmittelausgabe in abgewandelter Form wieder ins Leben zu rufen. Dazu werden jetzt Ehrenamtliche gesucht. Foto: dpa

„Viele Klienten der Diakonie gelten als besonders gefährdet. Dies gilt umso mehr, weil Beratungs- und Hilfsangebote vorübergehend nicht wie gewohnt stattfinden können“, erklärt Standortleiter Dietmar Kraul. Beratungsfelder wie Familien- und Lebensberatung, Schuldner-, Sucht- und Drogenberatung seien weiterhin zu erreichen. Face-to-Face-Kontakte seien momentan leider aber nicht möglich.

Dietmar Kraul leitet den Diakonie-Standort in Warburg.

Diakonie ist gut erreichbar

Die Diakonie ist per Telefon, Mail und im Einzelfall über Videoformate gut zu erreichen. Anlaufstelle ist die Rufnummer 05641/78880.

Die offenen Sprechzeiten wurden erweitert, so dass täglich ein bis zwei Mitarbeitende der Fachberatung vor Ort sind.

Andere Mitarbeitende sind im Home-Office für Ratsuchende aktiv. Klienten können sich montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr an die Diakonie wenden. Dienstags ist die Beratungsstelle in den Abendstunden von 17 bis 19 Uhr erreichbar.

Mit den einzelnen Fachberaterinnen können zudem individuelle Termine vereinbart werden.

„Wir lassen die Menschen bei der Bewältigung der Krise nicht alleine. Tatsächlich erreichen uns zahlreiche Beratungsanfragen“, berichtet Dietmar Kraul, Standortleiter der Diakonie in Warburg.

Klienten in existenzieller und psychischer Ausnahmesituation

„Viele unserer Klienten geraten in eine existenzielle und psychische Ausnahmesituation. Sie sind jetzt noch sehr viel mehr belastet“, berichtet Ynes Engelke von der Sucht- und Drogenberatung. „Wir nehmen von uns aus Kontakt zu ihnen auf, fragen nach ihrer derzeitigen Verfassung und bieten unsere Hilfe an.“

Ynes Engelke arbeitet in der Sucht- und Drogenberatung.

Mittagstisch ist eingestellt

Die ehrenamtlichen Projekte der Diakonie – zum Beispiel Mittagstisch, Schulmaterialienkammer und ehrenamtliche Familienbegleitung – wurden Mitte März zunächst eingestellt.

Dietmar Kraul: „Ein großer Teil der dort ehrenamtlich Tätigen gehört zu den sogenannten Risikogruppen. Gleiches gilt für Klienten sowie Gäste des Mittagstisches.“ Unter den veränderten Bedingungen sei es nicht möglich, die Angebote in der bisherigen Form fortzuführen.

Bedürftige sind auf Hilfe angewiesen

Susanne Stöcker koordiniert den Mittagstisch in Rimbeck. Mit ihrer Tochter Nathalie hat sie Lebensmittel, Hygieneartikel und Spielsachen gesammelt. Diese haben sie nun an hilfebedürftige Menschen verteilt. „Wir wissen“, so Nathalie Stöcker, „dass die Gäste des Mittagstisches weiterhin auf Unterstützung angewiesen sind.“

Die Diakonie beabsichtigt, Mittagstisch und Lebensmittelausgabe wieder ins Leben zu rufen. „Allerdings“, so Kraul, „in abgewandelter Form.

Ehrenamtliche gesucht

Susanne und Nathalie Stöcker haben bereits einen vielversprechenden Anfang gemacht. Für die nächste Zeit suchen wir Menschen, die bei uns ehrenamtlich tätig sein wollen. Zudem benötigen wir Spenden. Ein Antrag bei der Aktion Mensch im Rahmen von Soforthilfen ist gestellt worden. Letztlich geht es uns darum, unsere Klienten in dieser schwierigen Zeit nicht alleine zulassen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7357998?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F