Flammen griffen schon auf die Holzfassade eines Wohnhauses über – Mit Fotostrecke
Holzschuppen fängt Feuer

Warburg (vsm). 40 Feuerwehrleute rückten am Samstagmittag auf den Seeberg im Warburger Stadtteil Nörde aus, wo ein Holzschuppen Feuer gefangen hatte. Die Flammen griffen bereits auf das mit einer Holzfassade verkleidete Haus über. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Samstag, 07.12.2019, 14:51 Uhr aktualisiert: 07.12.2019, 14:54 Uhr
Rund 40 Feuerwehrleite sind im Einsatz gewesen. Foto: Verena Schäfers-Michels

Holzschuppen in Brand geraten

1/7
  • Holzschuppen in Brand geraten
Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels
  • Foto: Verena Schäfers-Michels

Um 12.33 Uhr war der Alarm ausgelöst worden, als der an das Zwei-Parteien-Haus angrenzende Holzschuppen im Garten Feuer fing. Als die Einsatzkräfte aus Nörde, Menne, Ossendorf, Warburg, Scherfede und die Einsatzleitungswagen- Besatzung (ELW) eintrafen, waren keine Personen mehr im Haus. Ein Rettungswagen war ebenfalls vor Ort.

„Der hintere Bereich der Hauswand stand voll in Brand“, so Reiner Vössing, stellvertretender Warburger Wehrleiter. Hohe Flammen loderten aus dem Schuppen hervor und griffen auf die Holzverkleidung über.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand rechtzeitig löschen, bevor er auf das Dach übergriff. Um mögliche Glutnester auszuschließen, wird die Feuerwehr das Dach in den folgenden Stunden weiterhin kontrollieren.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Polizei und Kripo untersuchen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7116500?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker