Gymnasium Marianum in Warburg präsentiert neue Informationstafel Schüler pflegen einen Wald

Warburg (WB/sis). Siebtklässler haben am Dienstag Bücher, Hefte und Stifte gegen Arbeitshandschuhe und Spaten getauscht. Das Gymnasium Marianum pflegt seit drei Jahren unterhalb des Waldbades einen Schulwald – darauf weist jetzt auch ein neues Schild hin.

Eine neue Informationstafel weist auf den Schulwald der Marianer hin (von links): Schulleiter Frank Scholle, die Biologie-Fachlehrer Susann Ross-Karstens, Sandra Fuchs und Hans Jurczyk sowie Bürgermeister Michael Stickeln.
Eine neue Informationstafel weist auf den Schulwald der Marianer hin (von links): Schulleiter Frank Scholle, die Biologie-Fachlehrer Susann Ross-Karstens, Sandra Fuchs und Hans Jurczyk sowie Bürgermeister Michael Stickeln. Foto: Silvia Schonheim

Das Waldstück am Nordic-Walking-Pfad ist etwa 1200 Quadratmeter groß. Genutzt wird der Wald als Ort, um Biologieunterricht einmal anders zu erleben.

„Die Stadt als Schulträger stellt uns das Areal zur Verfügung“, so Schulleiter Frank Scholle.

Gymnasiasten pflanzen Elsbeere, Bergahorn und Winterlinde

„Einmal im Jahr gibt es eine Pflanzaktion für die Schüler des siebten Jahrgangs“, erklärte Biologie-Lehrerin Sandra Fuchs vor Ort. Im Vorjahr wurden 150 junge Bäume in den Boden gebracht. „In diesem Jahr haben wir 30 Bäume nachgepflanzt. Im trockenen Sommer waren leider einige der Stecklinge aus dem Vorjahr nicht angegangen“, ergänzte Kollege Hans Jurczyk. Elsbeere, Bergahorn und Winterlinde pflanzten Schüler aus den Klassen 7 a und b innerhalb von drei Unterrichtsstunden nach.

Die neuen Bäume, die in dem Schulwald angepflanzt werden, werden unter Berücksichtigung der ökologischen Diversität ausgewählt. „Im Herbst 2018 haben wir Wildapfel, Buche und Linde ausgesucht“, so Biologie-Lehrerin Susann Ross-Karstens.

Aktive Pflege ist auf Dauer gesichert

Bereits 2017 hatte die Schulkonferenz die regelmäßige Pflege und Aufforstung des Schulwaldes durch die siebten Klassen beschlossen und somit die aktive Pflege auf Dauer gesichert.

„Wir als Schulträger sind froh, dass die Themen Nachhaltigkeit und Biodiversität am Marianum in den Blick genommen werden“, bedankte sich Bürgermeister Michael Stickeln bei den drei Fachlehrern und dem Schulleiter. Er sei dankbar, dass Schüler bereits in jungen Jahren für ihre Umwelt sensibilisiert werden. „Das Projekt wirkt nachhaltig“, ist Stickeln überzeugt.

Wie wichtig solche Aktionen in der Natur sind, betonte Lehrerin Sandra Fuchs: „Kinder halten sich heutzutage in ihrer Freizeit nicht mehr so oft draußen auf. Viele wissen gar nicht mehr, wie die verschiedenen Baumarten aussehen. Dem Trend wollen wir entgegenwirken.“

Neue Informationstafel enthüllt

Mittlerweile sind die ersten Erfolge der Schüler-Pflanzaktion zu sehen. Eine neue Informationstafel weist Spaziergänger, Jogger und Nordic-Walker jetzt auf den Schulwald des Gymnasiums Marianum hin.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108326?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F