Besitzer alarmieren Feuerwehr – 5000 Euro Schaden Gartenhütte gerät in Brand

Warburg (WB/sis). Eine Gartenhütte ist am Sonntag in Warburg-Calenberg in Brand geraten. Gegen 17.15 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden.

Eine Gartenhütte ist in Brand geraten. Etwa 30 Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro.
Eine Gartenhütte ist in Brand geraten. Etwa 30 Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro. Foto: Feuerwehr

Einsatzkräfte aus Calenberg, Herlinghausen und Wormeln eilten zum Einsatzort in der Dorfstraße. Die Bewohner des angrenzenden Wohnhauses, Eigentümer der Hütte, hatten das Feuer bemerkt.

»Als wir mit etwa 30 Einsatzkräften eintrafen, brannte die etwa 20 Quadratmeter große Gartenhütte hinter dem Wohnhaus bereits in voller Ausdehnung«, berichtet Einsatzleiter Holger Mantel.

Feuer schnell unter Kontrolle

Durch den massiven Einsatz der Feuerwehr wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Der Einsatz dauerte etwa zwei Stunden.

»Wir vermuten, dass das Feuer im Holzofen irgendwie auf die Hütte übertragen worden ist«, sagt Holger Mantel, Löschgruppenführer in Calenberg. Eine Gefahr für die Anwohner habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 5000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7089823?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F