50. offene Kreismeisterschaften: Sieger im Festzelt geehrt
440 Kegler gehen an den Start

Warburg (WB/dal). Zum 50. Mal hat die Kegelabteilung des Eisenbahner-Sportvereins (ESV) Warburg die offenen Kreismeisterschaften im Kegeln ausgerichtet. Die Sieger wurden im Rahmen der Oktoberwoche am Freitagabend im Festzelt geehrt.

Sonntag, 06.10.2019, 20:00 Uhr
Schirmherr Martin Knorrenschild (links) und Kegelwart Gerd Weiland zeichnen die besten Damen aus (von links): Kathrin Hillebrand, Marie-Theres Peine und Maritha Michels. Foto: Daniel Lüns

Wieder konnte sich die Statistik der Vereinsvorsitzenden Elke Brüggemann-Kohaupt und der Kegelwarte Gerd Weiland und Dr. Walter Wasmuth sehen lassen: 19 Damen- und 60 Herrenmannschaften – jeweils eine mehr als im Vorjahr – hatten mitgespielt. Auch 50 Einzelkegler, im Vorjahr waren es 44, nahmen am Wettbewerb teil. Insgesamt gingen 440 Kegler an den Start. Im Jahr 2018 waren es 420, 2017 waren es 390.

Preise im Gesamtwert von 1500 Euro

Die Kegler kamen aus Warburg, Willebadessen, Borgentreich, aber auch aus Kleinenberg und Diemelstadt. Auf der vereinseigenen Kegelbahn des ESV in der Gaststätte »Zum Fässchen« an der Desenbergstraße hatten die Aktiven jeweils 30 Würfe »in die Vollen« absolviert.

Viele Sponsoren, darunter Geschäftsleute, Banken und Versicherungen, hatten die Veranstaltung unterstützt. Die Gutscheine und Präsente hatten einen Gesamtwert von 1500 Euro.

In der Einzelwertung der Damen sicherte sich Marie-Theres Peine (Haarscharf vorbei, Großen­eder) mit 208 Holz den ersten Platz. Sie siegte im Stechen gegen Kathrin Hillebrand (Gemütliche Brüder, Peckelsheim), die ebenfalls 208 Holz geworfen hatte. Auf dem dritten Platz landete Maritha Michels (Haarscharf vorbei, Großen­eder) mit 207 Holz.

Vereinsvorsitzende Elke Brüggemann-Kohaupt ehrt die besten Herren (von links): Manfred Engelbracht, Lothar Drewski und Marco Michels.

Vereinsvorsitzende Elke Brüggemann-Kohaupt ehrt die besten Herren (von links): Manfred Engelbracht, Lothar Drewski und Marco Michels. Foto: Daniel Lüns

Bei den Herren sicherte sich Manfred Engelbracht (ESC Holzfäller, Warburg) den ersten Platz. Er hatte 219 Holz geworfen. Lothar Drewski (Gut Holz, Warburg) folgte mit 217 Holz. Marco Michels ergatterte mit 211 Holz (Gut Holz, Warburg) den dritten Platz.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Warburg, Heinz-Josef Bodemann, ehrt die beste Damenmannschaft: »Haarscharf vorbei« aus Großeneder.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Warburg, Heinz-Josef Bodemann, ehrt die beste Damenmannschaft: »Haarscharf vorbei« aus Großeneder. Foto: Daniel Lüns

In der Mannschaftswertung der Damen siegte das Team »Haarscharf vorbei« aus Großeneder mit 813 Holz. Den zweiten Platz belegten die Damen der »Donnerstags Riege« aus Warburg mit 762 Holz. Den dritten Platz sicherte sich das Team »Fass ohne Boden« aus Warburg mit 749 Holz.

Bei den Herren setzte sich die Mannschaft »ESV Holzfäller« aus Warburg mit 836 Holz durch. Auf dem zweiten Platz landete das Team »Gut Holz« aus Warburg mit 823 Holz. Den dritten Platz holte sich die Mannschaft »Gemütliche Brüder Peckelsheim 1« mit 804 Holz.

Kegelwart Gerd Weiland (von links) zeichnet die beste Herrenmannschaft aus, bei der auch der stellvertretende Kegelwart Dr. Walter Wasmuth mitspielt: die »ESV Holzfäller« aus Warburg.

Kegelwart Gerd Weiland (von links) zeichnet die beste Herrenmannschaft aus, bei der auch der stellvertretende Kegelwart Dr. Walter Wasmuth mitspielt: die »ESV Holzfäller« aus Warburg. Foto: Daniel Lüns

Der Hansepokal, den die Teams auskegeln, die nicht aus dem Kreis Höxter stammen, ging an die »Pumpenjäger« aus Kleinenberg. Die Aktiven hatten 725 Holz geworfen.

In der Einzelmeisterschaft des Hansepokals landete Christian Wulf (Pumpenjäger, Kleinenberg) mit 190 Holz auf dem ersten Platz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6981578?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Pieper fällt aus
Arminias Innenverteidiger Amos Pieper fehlt im Spiel am Samstag gegen Mainz.
Nachrichten-Ticker