Zählungen zwischen Warburg und Kassel: Verkehrsverbund meldet Plus von 35 Prozent
Mehr Fahrgäste auf RRX-Strecke

Warburg/Paderborn (WB). Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember ist der Regionalexpress (RE) 11 zwischen Düsseldorf, Essen, Dortmund, Paderborn, Warburg, Hofgeismar und Kassel mit 15 neuen Fahrzeugen des Betreibers Abellio als Rhein-Ruhr-Express (RRX) unterwegs.

Dienstag, 24.09.2019, 04:00 Uhr
Ein RRX hält am Bahnhof Willebadessen im Kreis Höxter. Foto: Thorsten Herbst

In einer ersten Bilanz zeigte sich der Nordhessische Verkehrsverbund NVV von der Akzeptanz durch die Fahrgäste begeistert: Schon jetzt zeichne sich ab, »dass sich Komfort und Zuverlässigkeit auszahlen«, heißt es in einer Mitteilung.

Nach bisherigen Zählungen des NVV seien die Fahrgastzahlen zwischen Kassel und Warburg innerhalb der ersten neun Monate um 35 Prozent von 401.058 Fahrgästen im Jahr 2017 auf 543.075 gestiegen, ohne dass weitere Verbindungen angeboten worden seien. Dabei fielen besonders die Wochenenden auf. »Dort stieg die Nachfrage zwischen Freitag und Sonntag überproportional um durchschnittlich 50 Prozent.« Hier zeigt sich nach Ansicht des NVV, dass die Verbindung besonders im Freizeit- und Urlaubsverkehr genutzt werde.

Züge fahren bisher im Zwei-Stunden-Takt

NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch: »Der Zuwachs von über 140.000 Fahrgästen zeigt, wie wichtig die Verbindung zwischen uns und dem Westen Deutschlands ist und auch zukünftig sein wird. Für einen Zwei-Stunden-Takt sind die Fahrgaststeigerungen nach so kurzer Zeit sehr beachtlich. Das bestärkt uns in unserer Haltung, den Takt auf ein stündliches Angebot zu verdoppeln.«

Bisher besteht der stündliche Takt nur zwischen Düsseldorf und Paderborn. »Wir streben an, dass dies auch auf den Abschnitt Paderborn – Kassel ausgedehnt wird«, erläuterte Rausch. »Wir werden darüber mit unseren Partnern in Nordrhein-Westfalen sprechen.« Im Bereich Kassel – Paderborn ist der Zug täglich alle zwei Stunden zwischen 6 und 21 Uhr unterwegs und hält auch in Willebadessen und Altenbeken. Letzte Ankunft in Kassel ist um 23 Uhr. Entlang der Linie Richtung Düsseldorf liegt auch der Flughafen, der von Paderborn aus in gut zwei Stunden ohne Umsteigen erreicht wird.

RRX-Züge ab Dezember auch auf RE6-Linie

Die neuen RRX-Züge bestehen aus einstöckigen End- und doppelstöckigen Mittelwagen mit insgesamt 400 Sitzplätzen; die meist eingesetzten Doppelzüge haben 800 Sitzplätze. Ab Dezember sollen sie auch auf der Linie RE 6 (Minden-Herford-Bielefeld-Gütersloh-Dortmund-Köln) fahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954360?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Corona: Bund und Länder vereinbaren massive Beschränkungen
Mitarbeiter der Stadtpolizei in Frankfurt am Main im Gespräch mit zwei Frauen.
Nachrichten-Ticker