Waldbad schließt nach dem 15. September – Hundeschwimmen und Hallenbadöffnung
Warburger Freibad-Saison endet

Warburg (WB). Die Saison für das Warburger Waldbad endet am Sonntag, 15. September, um 18 Uhr. Direkt im Anschluss, von 18 bis 20 Uhr, folgt dann das beliebte Hundeschwimmen. Zwei- und Vierbeiner haben dabei die Gelegenheit, gemeinsam im Waldbad zu schwimmen.

Donnerstag, 05.09.2019, 16:43 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 16:46 Uhr
Nach dem Saisonschluss wird es wieder leer im Warburger Waldbad. Am 15. September ist das letzte Mal in diesem Jahr geöffnet, im Frühjahr wird das Wasser abgelassen. Foto: Daniel Lüns

Der Eintritt für diese besondere Aktion ist frei. »Falls die Gäste trotzdem gerne einen finanziellen Beitrag leisten möchten, kann in diesem Rahmen für die Erweiterung und Unterhaltung der Hundetoiletten im Stadtgebiet Warburg gespendet werden. Jeder Betrag ist herzlich willkommen«, geben die Stadtwerke Warburg in einer Pressemitteilung bekannt.

Das Wasser im Becken wird im Frühjahr abgelassen. Für die neue Saison im kommenden Jahr werden die Becken mit frischem Wasser befüllt.

Etwa 30.250 Besucher haben das Freibad in diesem Jahr bisher besucht. Das liegt vor allem an den vielen schönen und warmen Tagen, für die der Sommer 2019 gesorgt hat. Dennoch liegt die Besucherzahl unter dem Wert des Vorjahres.

Im vergangenen Jahr nutzten bis zum Ende der Saison nämlich etwa 42.000 Besucher das Waldbad – dem sehr heißen Sommer sei dank. Die Schlechtwetterregelung wurde in diesem Jahr bisher achtmal umgesetzt. Im Jahr 2018 war dies an zehn Tagen der Fall.

Am 7. Oktober – da beginnen auch die Herbstferien – wird das Warburger Hallenbad wieder geöffnet. Während der Herbstferien wird allen Besuchern des Bades die Möglichkeit angeboten, auch morgens zu schwimmen. Ab 6 Uhr kann das Hallenbad dann besucht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902548?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker