Heimatschutzverein zeichnet verdiente Mitglieder aus
Scherfeder ehren ihre Schützen

Warburg (WB/aho). Den dritten Schützenfesttag eröffnen die Mitglieder des Heimatschutzvereins in Warburg-Scherfede mit dem Frühschoppen. Dabei wurden wieder zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt.

Montag, 05.08.2019, 19:00 Uhr
Beim Frühschoppen wurden Mitglieder geehrt (von links): Oberst Jens Winter, Markus Leonhard, Andreas Altemeier, Willi Berost, Josef Moors, Peter Hillebrand, Gregor Paal, Hugo Brandner, Michael Peine, Bernhard Leonhard, zweiter Vorsitzender Christian Moers, Georg Bendix, Vorsitzender Arnold Altmann, Josef Hoppe und Oberstadjutant Andreas Geilhorn. Foto: Astrid E. Hoffmann

Vorsitzender Arnold Altmann begrüßte die zahlreich anwesenden Gastverein und dankte dem Musikverein Scherfede für die musikalische Begleitung des Morgens. Gemeinsam mit Oberst Jens Winter und Oberstadjutant Andreas Geilhorn nahm er die Ehrungen verdienter und langjähriger Vereinsmitglieder vor.

Für ihre neunjährige aktive Tätigkeit im Vorstand wurden Beisitzer Markus Leonhard und der zweite Schriftführer Andreas Altemeier mit dem Verdienstorden ausgezeichnet.

»Mit Beständigkeit und Treue habt ihr das Vereinsleben aufrecht erhalten«, dankte Altmann den Mitgliedern die seit 70, 60 und 50 Jahren dabei sind.

Seit 70, 60 und 50 Jahren dabei

Mit Willi Berost wurde ein Zeitzeuge des ersten Schützenfestes nach dem zweiten Weltkrieg und dem damit verbundenen Wiederaufbau des Schützenwesens in Scherfede geehrt. Der heute 88-Jährige hatte die Kriegszeit als Kind erlebt. »Ich weiß noch genau wie es Ostern 1945 in Scherfede beim Einmarsch der Amerikaner ablief«, sagte das treue Vereinsmitglied.

Seine Generation war es, die unter dem damaligen Schützenoberst Bernhard Jakob dem Heimatschutzverein auf die Beine half. Viele der ehemaligen Mitglieder waren gefallen, verstorben oder wollten nichts mehr mit einem Schützenverein zu tun haben, denn sie hatten zu viele Kriegsbilder im Kopf. Die jungen Männer sahen die Gemeinschaft und den Weg wieder Normalität in das Dorf zu tragen.

Willi Berost war nie König, »das wollte ich nicht«, aber immer ein engagierter Schütze. Und so lange seine Gesundheit mitspielt, gehört das Schützenfest zum Jahresprogramm des agilen Rentners dazu. Er und alle weiteren Geehrten wurden mit einem Orden bedacht.

Seit 60 Jahren gehören Georg Bendix, Josef Hoppe, Heinz Piepenbrink und Johannes Wagner dem Verein an. Vor 50 Jahren traten Hugo Brandner, Peter Hillebrand, Bernhard Leonhard, Josef Moors, Gregor Paal, Michael Peine und Karl-Heinz Scholand dem Verein bei.

Für ihre 25-jährigen Mitgliedschaft waren Horst Budde, Carsten Heinrich, Uwe Krause, Thorsten Lerch, Frank-Tino Maas, Olaf Menne, Daniel Neuburger, Dirk Nilius, Jens Rose, Joachim Sander, Frank Schneider, Ralf Scholle, Josef Schwiegershausen und Andreas Warnke bereits beim Bataillonsabend geehrt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6829911?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker