Syrisch-orthodoxe Christen feiern Familienfest im und am Kloster St. Jakob von Sarug
Neue Glocken erklingen ab sofort täglich

Warburg (WB). Der Klang von drei neuen Glocken hat am Samstag die syrisch-orthodoxen Christen in Warburg erfreut. Die neuen Kirchturmglocken im Kloster St. Jakob von Sarug sind beim Familienfest eingeweiht worden.

Montag, 08.07.2019, 20:04 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 20:10 Uhr
Gastgeber Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis (rechts) hat Patriarch Moran Mor Ignatius Afrem II. (links) in Warburg begrüßt.

Tausende Gäste aus ganz Deutschland und angrenzenden Nachbarländern feierten mit der syrisch-orthodoxen Jugendorganisation Sokad. Patriarch Moran Mor Ignatius Afrem II. bereicherte als Ehrengast das Ereignis mit seinem Segen. Das Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche von Antiochien wurde mit einem faszinierenden Trommelspiel des Trommelorchesters aus Paderborn begrüßt.

Nach der Ansprache des Gastgebers Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis folgte die Eröffnungsrede des Patriarchen aus Damaskus, die von den Gläubigen mit Begeisterung verfolgt wurde.

Großes Angebot vorbereitet

Für die Gäste des Patronatsfestes war ein großes Angebot vorbereitet worden. Neben verschiedenen Speisen, Getränken und Köstlichkeiten wurde für die Kinder eine Hüpfburg, Gesichtsbemalung, Ballspiele, ein Hau-den-Lukas-Spiel, ein Karussell und vieles mehr angeboten.

Der Kloster-Shop war mit seinem reichhaltigen Angebot ebenfalls vertreten. Das Familienfest wurde durch eine Tombola, eine Verlosung von Geschenkartikeln, abgerundet.

Zeremonie unter freiem Himmel

Am Nachmittag versammelte sich der gesamte Klerus, um mit den Gläubigen unter freiem Himmel die Zeremonie der heiligen Liturgie zu feiern. Dabei wurden die Klosterglocken feierlich eingeweiht und Patriarch Moran Mor Ignatius Afrem II. ließ mit Mor Philoxenus Mattias Nayis und dem Spender der Klosterglocken den wundervollen und langersehnten Klang der Glocken ertönen.

Seit dem Krieg gab es im Glockenturm des Klosters keine Glocken mehr. Die drei neuen Glocken werden künftig um 8 und um 16 Uhr zu den festen Gebetszeiten erklingen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6763361?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker