Bis 19 Uhr gibt es in Warburg viel Musik, Tanz und Kleinkunst »Bunte Fest« wird fortgesetzt

Warburg (WB/vah). Die Alternative für Deutschland (AfD) hat am Samstagabend im Streit ihren Landesparteitag in Warburg abgebrochen. Für die Organisatoren des Kulturfestes »Buntes Warburg« aber kein Grund, den zweiten Veranstaltungstag am Neustadtmarktplatz ausfallen zu lassen.

Das Hip-Hop-Duo Magda Biziorek und Sophia Iglinski begeisterte die Zuschauer.
Das Hip-Hop-Duo Magda Biziorek und Sophia Iglinski begeisterte die Zuschauer. Foto: Timo Gemmeke

Gegen Mittag wurde der Marktplatz immer voller – wahrscheinlich wegen der milderen Temperaturen aber nicht so voll wie am Vortag. Neben Musik auf zwei Bühnen waren auch mehrere Kleinkünstler vor Ort, die die Besucher mit kleinen Geschichten oder Vorführungen unterhielten.

Diese »Eierköpfe« waren Teil des Kleinkunst--Programms. Foto: Timo Gemmeke

Kinderschminken mit ganz besonderer Botschaft gab es am Stand der Weltwohl-Initiative aus Berlin. Dort konnten sich Kinder als Superhelden verkleiden und schminken lassen, um gemeinsam als »Hu-Mans« für Menschlichkeit und Toleranz ein Zeichen zu setzen.

Der Sonntag startete – trotz der Feier und Freude über den abgebrochenen AfD-Parteitag am Vorabend – ziemlich aktiv. Bei einem Thai-Chi-Kurs lernten die Teilnehmer die Kunst des chinesischen Schattenkampfes. Die Tänzerinnen Magda Biziorek und Sophia Iglinski bewiesen bei ihrem Auftritt, dass sie den zweiten Platz der Deutschen Meisterschaften im Hip-Hop sichtlich verdient hatten.

Mit Thai-Chi-Übungen startete der Tag. Foto: Jürgen Vahle

Musikalisch läuteten den zweiten Tag von »Buntes Warburg« der Neuen Chor und das Warburger Duo »Zweiheit« ein, bestehend aus Thorsten Poppi Poppke und Elias Thabet. Zusammen covern sie Songs von deutsch- und englischsprachigen Bands oder Singer-Songwritern, legen diese mit Akkustik- Gitarre neu auf und liefern damit eher entspanntere Töne – passend zur Stimmung am frühen Nachmittag.

Bis 19 Uhr wartet auf die Besucher in der Innenstadt viel Musik, Tanz und Kleinkunst – und zwar unter freiem Himmel und ohne Eintritt. Am Samstagabend waren es etwa 700 Besucher, die sich zu Kabarett und Musik in Warburg getroffen haben. Über den ganzen Tag verteilt waren es nach Einschätzung der Organisatoren allein am Samstag etwa 2500 Besucher.

Beim »Bunten Fest« gibt es ein buntes Programm. Foto: Vahle

Programm gibt es heute an drei Stellen. Das meiste los ist auf der zentralen Bühne am Neustadtmarkt. Auch auf der Bühne Kalandstraße (vor der ehemaligen Hirsch-Apotheke) und auf der Fläche bei Wilke-Moden wird etwas geboten. Dort tritt um 16 Uhr Erzählkünstlerin Kirsten Stein auf.

Entspannt hat der Tag begonnen – und zwar mit Tai Chi. Zwar sind noch nicht so viele Besucher da, aber denen, die mitgemacht haben, hat es ganz offenbar gefallen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6756416?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F