Autobahn zwischen Warburg und Breuna teilweise gesperrt
Stau nach Unfall auf der A 44

Warburg/Breuna (WB/dal). Die A 44 zwischen Warburg und Breuna wurde am Freitag in Fahrtrichtung Kassel für mehrere Stunden gesperrt. Auf Höhe des Rastplatzes Am roten Ufer bei Breuna, hatte ein Lastwagen etwa 150 Liter Diesel verloren. Rasch kam es zu langen Staus.

Freitag, 05.07.2019, 15:24 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 17:16 Uhr
Symbolfoto. Foto: Daniel Lüns

Nach Angaben der Polizei war um 12.45 Uhr bei dem Lastwagen während der Fahrt ein Reifen geplatzt. Dadurch wurde die Halterung des Kotflügels beschädigt. Die wiederum beschädigte den Tank des LKW, wodurch der Diesel austrat. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Feuerwehrleute mussten den Treibstoff abbinden, die Autobahnmeisterei Baunatal nahm das Bindemittel mit einer Kehrmaschine wieder auf. Dafür musste die Fahrbahn zeitweise voll gesperrt werden.

Ab 14.20 Uhr konnte der Verkehr wieder einspurig fließen. Gegen 15.15 Uhr wurde die Autobahn wieder komplett freigegeben. Dennoch mussten die Autofahrer viel Geduld haben, bis der Verkehr wieder flüssig unterwegs war.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751308?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker