Linien sind separat in Auftrag gegeben worden
Am Schild ist Schluss

Germete/Wethen (WB/vah). Der Fachmann staunt, und der Laie wundert sich: Auf der frisch sanierten Kreisstraße 1 Diemelstadt-Wethen nach Germete enden abrupt die neuen Fahrbahnmarkierungen. Ein etwa 200 Meter langes Teilstück, das direkt an der Wegmarkierung des Kreises Höxter beginnt und am Germeter Ortsschild endet, ist offensichtlich vergessen worden.

Dienstag, 02.07.2019, 09:00 Uhr
Da wundern sich viele Autofahrer: Exakt an der Grenze zum Kreis Höxter enden an der K1 die Linien. Foto: Jürgen Vahle

»Nicht ganz«, wie die Pressestelle des Kreises Höxter auf Anfrage mitteilt. Als der Kreis Waldeck-Frankenberg die Sanierung des 1,1 Kilometer langen Abschnitts angekündigt habe, habe der Kreis Höxter das Angebot des Bauunternehmers angenommen, das 200 Meter lange Teilstück auf Warburger Gebiet gleich mitzumachen.

Keine Angaben zu eventuellen Mehrkosten

Bei den Linien sei das aber ausgeblieben, »weil in NRW etwas andere Vorschriften gelten«, berichtet die Pressestelle. Eine Fachfirma sei aber bereits damit beauftragt worden, die fehlenden Linien in Kürze aufzubringen. Zu eventuellen Mehrkosten durch die doppelte Beauftragung machte der Kreis keine Angaben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6742050?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker