Bauwerk am 11. Mai 1969 eingeweiht – Fest mit Landsatiriker Udo Reineke
Menne feiert 50 Jahre Gemeindehalle

Menne (WB). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung ist am 11. Mai 1969 die Menner Gemeindehalle eingeweiht worden. Dieses Jubiläum wird nun gebührend gefeiert.

Samstag, 04.05.2019, 13:00 Uhr
Beim Bau der Menner Gemeindehalle vor 50 Jahren wurde diese Aufnahme gemacht, die ebenfalls in der Fotoausstellung zu sehen sein wird.

Der damalige Bürgermeister Josef Dierkes, der sich maßgeblich für die Realisierung des Hallenbaus eingesetzt hatte, sagte in seiner Einweihungsrede vor fünf Jahrzehnten: »Wir sind stolz auf unser Werk, diese Halle ist ein Geschenk der Menner Bürger an die Gemeinde.«

Der Hallenbetreiberverein Menne, der seit 1996 für die Unterhaltung und Bewirtschaftung zuständig ist, habe gemeinsam mit seinen derzeit zehn Mitgliedsvereinen im Herbst vergangenen Jahres beschlossen, das 50-jährige Bestehen der Halle nun mit einem Fest zu begehen, berichtet Michael Blome, Vorsitzender des Hallenbetreibervereins (HBV).

Am Samstag, 11. Mai, auf den Tag genau 50 Jahre nach der Einweihung der Gemeindehalle Menne, findet diese Jubiläumsfeier statt. Hierzu lädt der Hallenbetreiberverein die Dorfbevölkerung sowie Freunde und Bekannte aus nah und fern ein.

Festprogramm mit Landsatiriker Udo Reineke

Das große Festprogramm beginnt ab 14 Uhr mit einer Eröffnung der Fotoausstellung, die an die Entstehung der Halle erinnert. Die Mitgliedsvereine des Hallenbetreibervereins haben ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Unter anderem werden ein Spiel ohne Grenzen und ein Kinderprogramm angeboten. Für die weitere Unterhaltung sorgen ein Tischtennis-Showkampf und eine Hip-Hop-Performance. Während des nachmittäglichen Kuchenbuffets unterhält der Musikverein Menne die Gäste. Ein weiterer Höhepunkt soll der Auftritt des bekannten Landsatirikers Udo Reineke werden, der ab etwa 19.30 Uhr spitzfindig und humorig auf das 50-jährige Bestehen der Gemeindehalle zurückblicken wird.

Erlös soll wieder in Halle fließen

Anschließend steht die Verlosung der Tombola-Preise an. Lose können in der Halle erworben werden. Im Anschluss sorgt ein Discjockey für Stimmung. Für das leibliche Wohl sei zu familienfreundlichen Preisen gesorgt, so Michael Blome. Neben einem Imbissstand wird nachmittags auch das Bauernhofeis vom Lindenhof aus Ikenhausen angeboten.

Der Erlös aus dem Jubiläumsfest soll für weitere Investitionen verwendet werden, teilt der Hallenbetreiberverein mit.

Für das Spiel ohne Grenzen können sich Einzelpersonen und Teams noch bis Sonntag, 5. Mai, bei Marco Schubert, Telefon 0171/2263276 oder E-mail marcoschubert@gmail.com, anmelden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker