Wohltätigkeitskonzert in Welda: Heeresmusikkorps spielt über 7000 Euro ein
Warmer Geldregen für den Kindergarten

Warburg (WB). Das Wohltätigkeitskonzert des Heeresmusikkorps Kassel in Warburg-Welda hat über 7000 Euro eingespielt. Über den warmen Geldregen kann sich nun der Adolph-Kolping-Kindergarten freuen.

Donnerstag, 25.04.2019, 09:02 Uhr
Glückliche Gesichter bei der Spendenübergabe an den Kindergarten in Welda (von links): Sylvia Göbel, Monika Kampe, Lea Sinemus (alle Erzieherinnen), Patrick Blume (Förderverein), Silke Floren (Leitung), Yvonne Rechau (Förderverein) und Diana Blume (Heeresmusikkorps Kassel) sowie Janno, Anna, Johannes, Leon und Lennard.

Die Erlöse aus dem Konzert des Heeresmusikkorps – das Konzert fand am 19. März in Welda statt – konnten jetzt symbolisch überreicht werden. 7136 Euro war auf dem großen Scheck zu lesen. Für die Jungen und Mädchen spendierte der Förderverein des Kolping-Kindergartens anlässlich der kleinen Feierstunde ein Eis.

Unter anderem Yvonne Rechau und Patrick Blume vom Förderverein überreichten Kindergartenleiterin Silke Floren den symbolischen Scheck im Beisein von Diana Blume, die im Heeresmusikkorps Kassel die Klarinette spielt.

Geld soll nicht überstürzt eingesetzt werden

»Wir freuen uns riesig über das Engagement des Fördervereins und die eingespielte Summe«, sagte Silke Floren glücklich. Das Geld soll demnächst unter anderem für die Umgestaltung der Räume und die Einrichtung eines Kreativ-Ateliers genutzt werden:

»Wir beschäftigen uns im Team mit der Raumkonzeption und haben auf Fortbildungen und in Gesprächen mit externen Partnern gute Impulse erhalten«, berichtete Floren. Das Geld soll nicht überstürzt eingesetzt werden, sondern die Investitionen gut durchdacht werden, erläuterte sie.

»Konzert hat uns Musikern große Freude bereitet.«

Die Heeresmusikkorps-Klarinettistin Diana Blume freute sich über die glücklichen Gesichter bei Klein und Groß: »Der Konzertabend hat auch uns Musikern große Freude bereitet. Toll, dass zudem noch so viel Geld einem guten Zweck zugute kommt.«

Patrick Blume vom Förderverein zeigte sich überrascht ob der Höhe des eingenommenen Geldes: »Mit einem solch hohen Gewinn aus dem Konzertabend haben wir nicht gerechnet. Dies ist auch den Geld- und Sachspendern örtlicher Partner zu verdanken, die die nicht geringen Kosten eines solchen Abends früh neutralisiert haben.«

Bei Sonnenschein klang die Feierstunde aus

Seine Kollegin Yvonne Rechau fügte hinzu: »Wir freuen uns über den Erlös und wollen nun gemeinsam mit dem Kindergartenteam und der Stadt als Einrichtungsträger überlegen, wie das Geld sinnvoll und möglichst nachhaltig investiert werden kann. Selbstverständlich ist, dass wir nur Anschaffungen unterstützen, die über die Zuständigkeiten des Trägers hinausgehen.«

Nach dem Fototermin spendierte der Förderverein allen Anwesenden noch ein Eis. Bei herrlichem Sonnenschein klang die kleine Feierstunde gemütlich aus.

Der Förderverein stellt sich vor

Der Förderverein des Adolph-Kolping-Kindergartens Welda besteht seit 2018 und fördert Erziehung, Bildung und Arbeit im Kindergarten und setzt sich für den Fortbestand des Kita-Standortes ein. Infos gibt es unter www.welda.de oder per E-Mail an foerderverein-kindergarten@welda.de .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6563769?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Söder akzeptiert CDU-Beschluss für Kanzlerkandidat Laschet
«Mein Wort, das ich gegeben habe, gilt»: CSU-Chef Markus Söder akzeptiert das Votum des CDU-Vorstands für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten.
Nachrichten-Ticker