Museum im Stern eröffnet Ausstellung »Das letzte Abendmal in der Kunst«
Da Vinci, Warhol und die Warburger

Warburg (WB/tig). Seit Jahrhunderten ist es das vielleicht populärste religiöse Motiv der Kunstgeschichte: das letzte Abendmahl. Eine neue Ausstellung rund um das neutestamentliche Thema ist am Sonntag im Warburger Museum im Stern eröffnet worden.

Montag, 08.04.2019, 12:00 Uhr
Zufriedene Gesichter bei der Ausstellungseröffnung: Rainer Mues (Museumsverein) und Evelyn Reger konnten am Sonntag die ersten Besucher begrüßen. Foto: Timo Gemmeke

Besonders prominent zu sehen ist die etwa vier Meter breite Abendmahlsdarstellung des Warburger Künstlers Hans Kohlschein (1879-1948) aus dem Herbst 1944. Gezeigt und erklärt werden aber auch andere Interpretation, wie das »Westfälische Abendmahl«, das bereits seit 1500 in der Soester Wiesenkirche zu sehen ist. Anstelle von ungesäuertem Brot und Wein gibt es dort Spezialitäten der Heimat: Pumpernickel, Bier und Schnaps.

Motiv mit Strahlkraft und Symbolik

Auch ein anderer Warburger ist mit seinem Werk in der neuen Ausstellung vertreten: Der Goldschmied und Kupferstecher Antonius Eisenhoit (1553/54-1603) hat in Silber einen Bucheinband für ein Missale geschaffen. Dem Betrachter wird dabei auf dem rückseitigen Buchdeckel das letzte Abendmahl aus dem Neuen Testament gezeigt. Eine Kopie dieses Bucheinbandes befindet sich heute im Besitz des Museum im »Stern«. »Das Motiv an sich ist besonders, auch weil es bis heute ein religiöses ist«, sagte Rainer Mues vom Museumsverein zu Beginn der Ausstellungseröffnung. Die vielen verschiedenen Interpretationen prägender Künstler – von Leonardo da Vinci bis Andy Warhol – bestätige die Strahlkraft und besondere Symbolik des Motivs.

Musikalisch begleitet wurde die Ausstellungseröffnung von Evelyn Reger am Klavier.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 28. April 2019. Das Warburger Museum im Stern ist täglich außer montags von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526790?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Polizei gelingt erneut ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel
Zivilfahnder am Einsatzort Konrad-Martin-Platz/Ecke Balduinstraße. Dort nahmen sie in einer Wohnung zwei Tatverdächtige fest und beschlagnahmten Kokain.
Nachrichten-Ticker