Scherfeder Löschzugführer Helmut Deworetzki ehrt langjährige Mitglieder Wehr rückt zu 62 Einsätzen aus

Warburg (WB). Der Löschzug Scherfede (Stadt Warburg) ist im vergangenen Jahr 62 Mal ausgerückt. Dies teilte Löschzugführer Helmut Deworetzki bei der Generalversammlung mit und dankte den Kameraden für ihren Einsatz.

Der Löschzug Scherfede ist im vergangenen Jahr 62 Mal ausgerückt. Löschzugführer Helmut Deworetzki lobte auf der Generalversammlung den Einsatz der Ehrenamtlichen. Langjährige Mitglieder wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet.
Der Löschzug Scherfede ist im vergangenen Jahr 62 Mal ausgerückt. Löschzugführer Helmut Deworetzki lobte auf der Generalversammlung den Einsatz der Ehrenamtlichen. Langjährige Mitglieder wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Der Löschzugführer stellte heraus, dass die Hälfte der Einsätze in den Abend- und Nachtstunden anfielen. Dieses sei eine besondere Belastung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Deworetzki lobte zudem die sehr gute Zusammenarbeit aller Kräfte.

Jugendfeuerwehr zählt 31 Mitglieder

Jugendfeuerwehrwart Frank Bellmann informierte über die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die aktuell 31 Mitglieder (davon acht Mädchen), zählt. Frank Bellmann legt Ende Januar sein Amt als Jugendwart nieder, weiterhin aktiv bleibt sein Stellvertreter Manuel Sedlazek. Die Ausbildung der Jugendlichen wird mit Unterstützung der umliegenden Einheiten fortgeführt.

Besonderheiten im Jahr 2017 waren unter anderem ein Wochenendausflug mit Partnern nach Bremen und der Feuerwehraktionstag an der katholischen Grundschule Scherfede/Rimbeck. Außerdem wurde im August im Rahmen des städtischen Kinderferienprogramms ein Aktionsnachmittag mit 35 Kindern erfolgreich durchgeführt. Erstmalig fand auf Stadtebene Übungstag für alle Einheiten statt.

Der Leiter der Feuerwehr, Josef Wakob, hob die gravierenden Einsätze des vergangenen Jahres auf Stadtebene hervor und dankte für die gute Zusammenarbeit. Mit 223 stadtweiten Einsätzen sei die Zahl der geleisteten Stunden weiterhin hoch. Ende November musste das Erstangriffsfahrzeug (LF 24) aufgrund gravierender Mängel außer Dienst gestellt werden. Ein Ersatzfahrzeug vervollständigt den Löschzug. Bis spätestens Ostern dieses Jahres wird laut Wakob ein Vorführfahrzeug ausgeliefert.

Zahlreiche Seminare und Lehrgänge

Zahlreiche Seminare und Lehrgänge wurden im Jahr 2017 auf Stadt- und Kreisebene sowie am Institut der Feuerwehr NRW in Münster besucht. Der stellvertretende Wehrführer, Jürgen Rabbe, verlieh das Leistungsabzeichen in Gold an Volker Schott und in Abwesenheit an Johannes Herbold jun. Das Abzeichen in Gold als Sonderstufe für die 25. Teilnahme erhielt Matthias Wedemeier. Der stellvertretende Wehrführer Markus Müller überreichte die Urkunde zum erfolgten Truppführerlehrgang an Volker Schott. Eine Urkunde für den Lehrgang Atemschutzgeräteträger erhielt Cory Moors. Der stellvertretende Löschzugführer Ralf Scholle verlieh die Anstecknadel des Löschzuges für 20 Jahre aktive Feuerwehrarbeit an Benedikt Riethmüller sowie für 30 Jahre an Markus Floren und Winfried Gehlhaus.

Stellvertretende Löschzugführer Stefan Pohl legt sein Amt nieder

Der bisherige stellvertretende Löschzugführer Stefan Pohl hat mit Beginn dieses Jahres sein Amt niedergelegt. Die offizielle Entlassung aus dem Amt folgt auf der Versammlung der Gesamtwehr.

Die Jugendfeuerwehr trifft sich zum Übungsdienst jeden zweiten Freitag um 18 Uhr am Gerätehaus Scherfede/Rimbeck. Das nächste Treffen ist am 19. Januar. Mädchen und Jungen ab 10 Jahren sind dazu eingeladen. Der Löschzug-Übungsdienst findet anschließend um 20 Uhr statt. Interessierte ab 18 Jahren sind eingeladen, den Löschzug zu stärken. Kontakt zur Löschgruppe können Interessierte per E-Mail an scherfede@feuerwehr-warburg.de aufnehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.