Germeter Kirchengemeinde hat keinen Pfarrgemeinderat mehr Abschied in St. Nikolaus

Warburg (WB). Die St.-Nikolaus-Gemeinde im Warburger Ortsteil Germete hat keinen Pfarrgemeinderat mehr. Von dem sechsköpfigen Gremium hatten drei Mitglieder bei den jüngsten Wahlen nicht mehr weitermachen wollen. Nachfolger gab es nicht. Das Gremium ist aber nur mit sechs Mitgliedern beschlussfähig. Daher wurde der Pfarrgemeinderat jetzt aufgelöst.

Von Jürgen Vahle
Abschied vom Germeter Pfarrgemeinderat, der aufgelöst wurde: Küster Theo Wülfinghoff, Brigitte Stute, Pastor i.R. Alfons Weskamp, Manuela Wehrmann, Jan Tillmann, Schwester Anastasia sowie Elfriede Fuest.
Abschied vom Germeter Pfarrgemeinderat, der aufgelöst wurde: Küster Theo Wülfinghoff, Brigitte Stute, Pastor i.R. Alfons Weskamp, Manuela Wehrmann, Jan Tillmann, Schwester Anastasia sowie Elfriede Fuest. Foto: Jürgen Vahle

Beim Patronatsfest am vergangenen Samstag in der St.-Nikolaus-Kirche bedankte sich der Kirchenvorstand noch einmal bei den ausscheidenden Mitgliedern mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent für die geleistete Arbeit. Verabschiedet wurden Brigitte Stute, Jan Tillmann und Schwester Anastasia (alle acht Jahre Mitglied) Katja Schweins (in Abwesenheit, zwölf Jahre Mitglied) sowie Theo Wülfinghoff (Küster) und Elfriede Fuest (als Delegierte des Kirchenvorstandes).

Krippenspiel wird an Heiligabend aufgeführt

Brigitte Stute machte noch einmal deutlich, welche Aufgaben das Gremium in den vergangenen Jahren regelmäßig übernommen hatte: Sternsingeraktion, Frühschichten, Kreuzweg- und Maiandachten, Palmweihe und Agapefeier, Gräbersegnung an Allerheiligen, Adventsfensteraktion und die Organisation des Patronatsfestes sowie das Krippenspiel. All dies werde es in Zukunft nur noch geben, wenn sich Freiwillige aus der Kirchengemeinde bereit erklärten, die Organisation zu übernehmen. Zumindest für das Krippenspiel in diesem Jahr ist das noch einmal gelungen. Derzeit übt Daniela Köring gemeinsam mit Kindern des Ortes das Krippenspiel ein. Es wird an Heiligabend um 16.30 Uhr in der Kirche aufgeführt.

Die Germeter St.-Nikolaus-Gemeinde ist nicht die einzige im Pastoralverbund Warburg Stadt und Land, die nach den jüngsten Wahlen ohne Pfarrgemeinderat dasteht: Auch in den Gemeinden Kreuzerhöhung Bonenburg, St. Antonius von Padua Menne und St. Elisabeth Rimbeck gibt es nach Informationen des Pastoralverbundes seit der Pfarrgemeinderatswahl Ende November kein solches Gremium mehr. Auch dort hatten sich nicht genügend Bewerber für das Ehrenamt gefunden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.