12. Warburger Musiknacht: Festival rund um den Altstadt-Marktplatz Blues-Band ist der Headliner

Warburg (WB). Auf die Blues Company freut sich Lena Volmert besonders. »In dieser Konstellation ist es die älteste Blues-Gruppe in Deutschland«, erklärt die Vorsitzende des Vereins Kulturforum Warburg. Die Musiker treten bei der 12. Warburger Musiknacht am Samstag, 9. September, neben vielen weiteren Künstlern auf.

Von Daniel Lüns

Preise werden erhöht

Erstmals haben die Verantwortlichen dabei die Preise für die Tickets angehoben. Im Vorverkauf werden nun zwölf Euro fällig, an der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro. Früher waren die Tickets für zehn bzw. zwölf Euro zu haben.

»Das hat mit dem Budget der Gagen zu tun. Wir mussten dieses Mal aber auch einen Raum anmieten. Dadurch kommt es zur Preiserhöhung«, erklärt Lena Volmert. Dafür dürfen sich die Gäste auf einen Abend mit hochkarätigen Künstlern freuen.

18 Uhr: Altstadt-Marktplatz

Los geht die Musiknacht mit einem Konzert der Warburger Big Band Funky Notes. Mit einem Mix aus Funk, Rock, Pop und Jazz werden die Musiker für gute Stimmung sorgen.

19.15 Uhr: Altstadt-Kirche

Das Trio »Emsemble eVIVO« möchte im Kirchenraum Tango und spanische Renaissance-Musik zum Besten geben. Das Besondere: Neben einem Violincello und einem Saxophon bringen die Musiker auch ein Akkordeon mit.

19.30 Uhr: Pils-Quelle

Annick Klug und Oliver Gross haben ihr komödiantisches Programm »Luderlieder« im Gepäck. Präsentiert werden sollen dabei Anekdoten über »historische Biester«, wie Mata Hari oder Rosemarie Nitribit. Selbst komponierte und neu arrangierte Lieder runden die Darbietung ab.

20 Uhr: Arnoldihaus

Als Höhepunkt des Abends wird die Blues Company das Warburger Publikum begeistern. Deutschlands bekannteste Bluesband kann auf mehr als 40 gemeinsame Jahre und mehr als 3500 Konzerte zurückblicken.

20.30 Uhr: Café Brechtken

Das Trio Caro Kiste Kontrabass aus Kassel hat sich in Warburg bereits bei der Veranstaltung Open House bewährt. Mit deutschsprachigen Liedern, pfiffigen und intelligenten Texten möchte es die Zuhörer begeistern. 2012 gab’s dafür bereits den Förderpreis der Musik-Jury der Liederbestenliste.

21 Uhr: Backsteinhaus

Die Papa Belas Dixie Kings sind die einzige Musikgruppe, die von Beginn an bei der Warburger Musiknacht dabei ist. Kult!

21.15 Uhr: Kulturforum

Eigene Werke aus dem Bluesrock der 1970er- und 1980er-Jahre werden Framework zum besten geben. Die Mitglieder der Band stammen aus Warburg und Umgebung.

21.30 Uhr: Kanonenkeller

Musik von den Beatles bis Oasis, von Leonard Cohen bis Reinhard May hat das Peter Fuest Duo im Gepäck. Bei der Bandbreite an Musik ist sicher auch etwas zum Mitsingen dabei.

Kartenvorverkauf

Tickets für die Warburger Musiknacht gibt es bei der Buchhandlung Podszun, bei Messina, der LVM-Versicherungsagentur Christian Meyer, im Internet (kufo.de), unter unter Telefon 05641/8983 oder 0171/9101021.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.