Stephan Kesting und Svenja Döring führen die Schützen an Wrexener regiert in Scherfede

Warburg (WB/dal). Ein deutlicheres Zeichen für die enge Verbundenheit zwischen Wrexen und Warburg-Scherfede hätte es nicht geben können. Stephan Kesting, Mitglied der Schützengilde aus Wrexen, hatte am Samstagnachmittag in Scherfede den Vogel abgeschossen. Zur Königin erkor er Svenja ­Döring aus Scherfede.

Viel Jubel und Applaus haben die Scherfeder am Sonntag ihrem neuen Regentenpaar gespendet. Stephan Kesting und Svenja Döring führten die Schützen beim Festzug durch den Ort an. Mehrere Musikkapellen und die Fahnenschwenker der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich marschierten mit.
Viel Jubel und Applaus haben die Scherfeder am Sonntag ihrem neuen Regentenpaar gespendet. Stephan Kesting und Svenja Döring führten die Schützen beim Festzug durch den Ort an. Mehrere Musikkapellen und die Fahnenschwenker der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich marschierten mit.

König mit 113. Schuss

Der 26-jährige Wrexener hatte sich die Regentschaft mit dem 113. Schuss gesichert. Der König arbeitet als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Firma Meinolf Gockel in Warburg. In seiner Freizeit fährt Kesting gerne Mountainbike und Motorrad, zudem kegelt er gerne.

Seine 24-Jährige Königin studiert Sonderpädagogische Förderung an der Universität Paderborn. Sie liebt Tiere und reitet in ihrer Freizeit gerne.

Die ausführliche Berichterstattung lesen Sie am Montag, 7. August, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Warburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.