Heimat- und Verkehrsverein legt neuen Fußweg in der Warburger Diemelaue an Spazieren rund um den Eisteich

Warburg (WB/ben). Sie packen es an: Die Aktiven des Heimat- und Verkehrsvereins haben jetzt mit viel Tatkraft einen schönen Fußweg rund um den Eisteich in der Warburger Diemelaue angelegt.

Einen neuen Fußweg rund um den Eisteich in der Warburger Diemelaue haben jetzt die Aktiven des Heimat- und Verkehrsvereins angelegt (von links): Vorsitzender Klaus Stalze, Helmut Jakob, Theo Fischbach und Ernst-Martin Peitz.
Einen neuen Fußweg rund um den Eisteich in der Warburger Diemelaue haben jetzt die Aktiven des Heimat- und Verkehrsvereins angelegt (von links): Vorsitzender Klaus Stalze, Helmut Jakob, Theo Fischbach und Ernst-Martin Peitz.

Die Eisenhoitschule hatte die Pflege des Eisteiches erst im März dieses Jahres in die Hände des Heimat- und Verkehrsvereins gelegt.

»Der Teich soll als solcher wieder erkennbar sein, damit sich die Menschen hier in der Diemelaue wohlfühlen können«, erläutert Klaus Stalze die Intention der ehrenamtlichen Helfer des Heimat- und Verkehrsvereins. Als erste Arbeiten wurde nun ein öffentlicher Fußweg aus Rindenmulch rund um den Eisteich angelegt, der Uferbereich gepflegt und wieder in einen ordentlichen Zustand versetzt. »Wir haben Müll beseitigt und Unkraut und Wildwuchs mit Sensen entfernt«, berichtet Stalze. Den Rindenmulch für den neu angelegten Fußweg hat die Stadt Warburg dem Heimat- und Verkehrsverein zur Verfügung gestellt.

Wie es nun weiter geht, ist aktuell noch offen. »Wir werden uns Gedanken machen, was hier mittelfristig entstehen soll – ein offenes Gewässer oder ein Feuchtbiotop. Bei dieser Entscheidung werden wir aber noch den sachkundigen Rat eines Experten einholen«, führt Stalze aus.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Warburger Heimat- und Verkehrsvereins gibt es auch hier: ww.heimat-und-verkehrsverein-warburg.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.