Von Zug erfasst: 77-Jähriger stirbt auf Gleisen der Bahnstrecke Steinheim-Bergheim
Fahrgäste müssen die Waggons verlassen

Steinheim/Bergheim -

An der Bahnstrecke in Bergheim hat es am Mittwochabend einen Vorfall gegeben: An der Driburger Straße war ein 77-jähriger Mann aus noch ungeklärter Ursache von einem Personenzug erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Für den älteren Herrn kam jede Hilfe zu spät. Das berichten Feuerwehr Steinheim und Polizei Höxter. Rettungsdienst und Feuerwehreinheiten betreuten die betroffenen Zugfahrgäste und den Lokführer ab der Alarmierung kurz vor 20 Uhr.

Donnerstag, 04.03.2021, 15:33 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 19:36 Uhr
Einsatz an der Bahnstrecke bei Bergheim: Die Feuerwehren betreut Fahrgäste im Zug und leuchten für Polizei und Reisende das Gelände am späten Abend aus. Foto: Feuerwehr Steinheim

 

Die Menschen im Zug und auch benachbarte Anwohner, die aufmerksam geworden waren, zeigten sich vom tragischen Tod des Mannes erschüttert. In den Waggons gab es laut Feuerwehr durch die Notbremsung keine Verletzten. Alle Betroffenen wurden bis zum Eintreffen des Schienenersatzverkehrs auch von Notfallseelsorgern intensiv betreut und konnten dann am späteren Abend die Fahrt mit Taxis zu ihren Zielen fortsetzen, schilderte die Steinheimer Feuerwehr, die von den Wehren Eichholz und Bergheim über vier Stunden unterstützt wurde.

Die Einsatzstelle an der viel befahrenen Bahnstrecke ist wegen der Spurensicherung von der Wehr ausgeleuchtet worden. Die Kripo untersucht die genauen Umstände des Todes des Mannes (Unfall oder Suizid). Der Verstorbene stammt aus dem Kreis Höxter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7850655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker