Dorothea Schmidt aus Lothe flicht Körbe aus ausgedienten Zeitungen – Buch erscheint am Mittwoch
Das war mal eine Tageszeitung

Steinheim/Lothe -

Wo landet bei Ihnen diese Zeitung, wenn Sie sie durchgelesen haben? In der Altpapiertonne? Wussten Sie eigentlich, wie viele ungeahnte kreative Möglichkeiten in Zeitungspapier schlummern? Die Autorin Dorothea Schmidt aus Lothe hat nun ein Buch geschrieben, bei dem es um das Upcycling von Zeitungspapier zu Körben geht.

Sonntag, 17.01.2021, 23:23 Uhr aktualisiert: 17.01.2021, 23:30 Uhr
Unglaublich: Diese dekorativen Körbchen sind aus Zeitungspapier gemacht. Foto: Anne Schulz, Christophorusverlag München

Bei dieser Kreativ-Technik wird aus Zeitungen ein erstaunlich stabiles, gleichzeitig biegsames Grundmaterial zum Korbflechten.

Kreativ mit Papier

Das Buch „Paper Baskets – Körbe, Accessoires und Deko-Ideen aus Altpapier“ enthält neben einem ausführlichen Grundanleitungsteil eine Vielzahl von schönen und nützlichen Korbmodellen zum Nacharbeiten. Wenn es am 20. Januar in den Buchhandlungen erscheint, sind leider die Tore des Einzelhandels noch geschlossen – trotzdem planen das Buchhaus am Markt in Detmold und die Buchhandlung Wedegärtner in Steinheim, Ende des Monats Korbmodelle aus dem Buch im Schaufenster auszustellen, damit Kreative sich wenigstens auf diese Art einen Eindruck von den Möglichkeiten dieser Upcycling-Technik verschaffen können. Und natürlich kann das Buch auch online oder telefonisch im Buchhandel vorbestellt und dann abgeholt werden.

Ein digitales Schaufenster zum Thema findet sich auch auf der Website der Autorin unter www.pirlipause.de.

Dorothea Schulz sagt dazu: „Am 20. Januar ist es endlich so weit: Mein Kreativ-Buch ‘Paper Baskets – Körbe, Accessoires und Deko-Ideen aus Altpapier‘ erscheint. Auf meiner Webseite erfahren Bastelfreunde alles Wissenswerte über mein Buch und über neue Flechtprojekte.“ Hier können Vorlagen aus dem Buch herunterladen werden, dazu gibt es Infos über Kurse oder die Möglichkeit, mit Dorothea Schmidt Kontakt aufzunehmen.

„Außerdem werde ich hin und wieder Selbstgemachtes, Schönes, Nützliches und Kreatives aus meiner Bastelwerkstatt zeigen“, berichtet die Künstlerin. Sie wolle die Leser einladen, eine wundervolle Technik kennen zu lernen, mit der sich ganz normales Zeitungspapier in kleine (und größere) Kunstwerke verwandeln lasse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7771030?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker