Wieder Kunstaktion im St.-Rochus-Verbindungsgang
Denkanstoß in Text und Bild

Steinheim (WB/RB). Nachdenklich stimmende Gedichte in Text und als Bilder übersetzt sowie maritime Motive schmücken zur Zeit den Verbindungsgang zwischen St.-Rochus-Kranken- und Seniorenhaus in Steinheim. Die Künstlerinnen Elke Groß und Sabine Diedrich setzten damit auch in Corona-Zeiten eine Tradition fort.

Dienstag, 08.09.2020, 06:02 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 06:10 Uhr
Elke Groß (links) und Sabine Diedrich zeigen Bilder und Gedichte für zur Zeit nur wenige Besucher im Kranken- und Seniorenhaus St. Rochus in Steinheim.          Foto: Ralf Brakemeier

Nur interne Besucher

„Endlich konnten wir die Ausstellung im Verbindungsgang des St.-Rochus-Seniorenhauses aufbauen. Durch die Sicherheitsvorkehrungen, ist es leider nicht allen gestattet, den Gang zu besuchen. Bisher kommen leider nur die Bewohner und deren Besucher, sowie die Mitarbeiter in den Genuss, sich diese abwechslungsreiche Ausstellung anzuschauen. Wir hoffen, es ändert sich demnächst noch“, sagt die bekannte Steinheimer Künstlerin Sabine Diedrich, die Bilder von der Liebe zum Wasser und der Natur zeigt. „Wellen der Liebe“ nennen die beiden Künstlerinnen ihre Präsentation.

Mit Wörtern zeichnen

Elke Groß ist, wie Diedrich, in der heimischen Künstlergemeinschaft „Die Hummel“ engagiert: „Lange Zeit habe ich meine Bilder fast nur mithilfe von Wörtern ‚gezeichnet‘ und es waren vor allem innere Bilder, die ich in Form von Gedichten ausgedrückt habe. Inzwischen zeichne ich auch mit Bleistift und Aquarell.“ Von ihr stammen auch nachdenkliche Gedichte, die ebenso wie die etwa 30 Bilder, gefertigt mit Bleistift, Aquarell, Acryl und Ölfarben, zum Nachdenken und Verweilen einladen sollen.

Maritime Lieblingsbilder

„Es sind Texte und Motive, die uns am Herzen liegen, viele, aber nicht nur, maritime Motive“, Beschreibt Sabine Diedrich die Ausstellung. Die Ausstellung zeige, welchen Bezug die beiden Künstlerinnen zur Malerei und ihren Lieblingsmotiven hätten. „Bei mir ist es eindeutig meine Liebe zum Wasser und der Natur. Aber ich experimentiere bekanntlich auch sehr gerne mit verschiedenen Materialien. So habe ich Wurzelwerk, Blätter und Sand verarbeitet. Auch Fundstücke vom Meer, die in Harz verewigt sind“, beschreibt Sabine Diedrich, was sie zu „Wellen der Liebe“ beigesteuert hat.

Zu sehen ist die Ausstellung im Verbindungsgang des St. Rochus in Steinheim noch bis voraussichtlich Ende Dezember, so die Verantwortlichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571246?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Vereinzelt illegale Corona-Atteste
Symbolbild. Wo eine Maskenpflicht gilt, kann der jeweilige Hausherr entscheiden, ob er Atteste zur Maskenbefreiung anerkennt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker