Bikepark Steinheim trifft ins Schwarze – Jugendliche helfen beim Bau mit
Ein großer Sprung

Steinheim (WB). „Das macht richtig Spaß – endlich haben wir so etwas auch in Steinheim.“ Sie sind zwischen zehn und 20 Jahre jung, natürlich mit Helm und mancher auch mit Schutzkleidung ausgerüstet und stürzen sich mutig in die Tiefe.

Donnerstag, 06.08.2020, 01:28 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 05:05 Uhr
Da gehört Mut dazu: Auch die Jüngeren wagen schon die ersten Sprünge. Foto: Ralf Brakemeier

Richtig große Sprünge können Mountain- und Dirt-Biker nun in Steinheim machen. Nachdem sich vor allem Jugendliche jahrelang selbst ihre (meist nicht ganz legalen) Matsch-, Staub- und Sprungstrecken gesucht haben, ist nun am Schulzentrum gleich bei der Sporthalle ein toller Bikepark entstanden.  Und das Beste: Er wird von den Biker-Kids auch angenommen.

Mut gehört dazu

Ein wenig Mut gehört schon dazu, wenn sich die Hobby-Biker vom großen Starthügel in die Tiefe werfen. Der erste Sprunghügel hält je nach Können und Courage verschiedene Schwierigkeitsstufen und Sprunghöhen bereit. Dann kommt es noch auf die richtige Technik an. Manche drücken das Lenkrad schnell nach unten, um bald zu landen, andere reißen es eher nach oben und stellen sich (nur für Fortgeschrittene geeignet) in der Luft auch noch ein wenig quer.

„Bisher mussten wir immer an den Schiedersee, zum Velmerstot oder an die Externsteine, um in der Region solche Sprünge machen zu können“, berichtet einer der Bike-Fans aus Steinheim.

Manche der Fortgeschrittenen sind mit ihren speziellen Rädern auch schon im Sauerland zum Biken gewesen. Nun können sie ihrem Hobby in Steinheim nachgehen und haben auch selbst einiges dafür getan. Zusammen mit den Profis von Turbomatik-Bikeparks aus Warstein haben sie Erde und Kies geschaufelt oder Steine geschleppt, um ihren Parcours zu verwirklichen.

„Jetzt fehlt nur noch ein Werkzeugschuppen“, so die Jugendlichen. Aber auch der soll bald noch kommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7522378?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Nach Innenstadt-Attacke: Tatverdächtiger wieder frei
Im Krankenhaus haben Polizisten der Familie Hammoud eine Gefährderansprache gehalten. Foto: Ruthe
Nachrichten-Ticker