Viele Angebote am 2. und 3. November – Heimatpreis wird vergeben - Stadtbeleuchtung
»Reineccius Markt« in Steinheim: Eine Stadt erstrahlt

Steinheim (WB). Tausende Lichter, Lampen, Fackeln und Strahler erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre, alles unter dem Motto »Steinheim – ein Lichtermeer«. Der Reineccius-Markt lockt am Wochenende (2. und 3. November) wieder Gäste und Einheimische in die Emmerstadt.

Samstag, 02.11.2019, 14:50 Uhr aktualisiert: 02.11.2019, 15:56 Uhr
Die Innenstadt von Steinheim wird sich Anfang November beim großen Stadtfest wieder in ein farbenfrohes Lichtermeer verwandeln. Auch Häuser werden angestrahlt. Foto: Ralf Brakemeier
Freuen sich auf den Reineccius-Markt.

Freuen sich auf den Reineccius-Markt. Foto: Brakemeier

Alle zwei Jahre sorgt das herbstliche Stadtfest für Gedränge rund um den Kump. Die Illumination des so genannten »Reineccius-Rings«, ein buntes Musik- und Aktionsprogramm an beiden Tagen, der Luna-Park und ein besonderes Feuerspektakel (am Sonntagabend auf dem Marktplatz) gehören zu den Höhepunkten. Seit einigen Jahren wird auch die »Reineccius-Medaille« an Menschen verliehen, die quer denken und etwas in ihrer Heimat zum Positiven verändern wollen. In diesem Jahr wird Professor Johannes Üpping aus Hagedorn diese besondere Auszeichnung erhalten (das WESTFALEN-BLATT berichtete).

Neu ist hingegen die Verleihung des Heimatpreises der Stadt Steinheim. Sie hat die Ehrung unter das Motto »Unsere Zukunft liegt hier – wir (be)leben Heimat« gestellt und lobt 5000 Euro für die beiden Preisträger aus. Den Heimatpreis erhalten Annegret Dreßel, Gründerin und Leiterin des Teddy- und Puppen-Museums in Steinheim, und der Verein »Junge Kultur«, der seit mehr als 25 Jahren die Veranstaltungs-Höhepunkte in und um Steinheim setzt. Beide Preisträger lobt Bürgermeister Carsten Torke für ihr »herausragendes, kulturelles Engagement«.

Das Teddy- und Puppenmuseum in der Höxterstraße 11 lädt am Samstag, 2. November, im Rahmen des Reineccius-Marktes zur dritten Museumsnacht ein. Die Besucher erwarten 1500 Teddybären, 600 Puppen, Puppenstuben und Kaufmannsläden. Ab 18 Uhr findet eine Museumsführung statt. Von 19 Uhr an können Interessierte an einem Workshop teilnehmen, bei dem Gläser mit verschiedenen Motiven überzogen werden (die Gläser können mitgebracht oder im Museum käuflich erworben werden). Ab 21 Uhr reicht die neue Heimatpreis-Trägerin und Museumsleiterin Annegret Dreßel eine Suppe gegen eine Spende fürs Museum. Danach kann noch bei Gesellschaftsspielen im Museum verweilt werden, oder die Besucher begeben sich direkt auf den Reineccius Ring, um die Farbenpracht der Lichtilluminationen noch einmal zu bewundern. Am Sonntag, 3. November, ist das Museum, eines der größten Teddymuseen in Deutschland, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Eine bunte Mischung von Künstlern aus Steinheim und Umgebung werden passend zum Lichtspektakel beim Reineccius-Markt in der Stadt eine Gemeinschaftsausstellung zeigen. Das Thema lautet »Kunst im Licht«. Im ehemaligen Ladenlokal der Bäckerei Engel wird ein Raum beleuchtet, der andere dunkel sein. Nur einige Spots und Kerzen werden die Kunstobjekte anstrahlen. Die »Engelpforte« am Kump wird am Samstag, 2. November, von 16.30 bis 22 Uhr und am Sonntag, 3. November, von 13 bis 19 Uhr geöffnet sein. Mit Werken vertreten sind die Künstler Anne Bussen, Sabine Diedrich, Marion Doxie Delaubell, Heike Freischlad, Kerstin Fürstenau-Wächter, Regina Karlikowski, Adelheid Kröger, Maria Krekeler, Mechthild Maske-Topp, Gerd Leifels, Antje Ovenhausen, Sabine Schleuss-Brinkmann sowie Jula Timmer, Sabine Timmer und Jörg Wiedemeier. Einige der Künstler sind während der Öffnungszeiten immer dort anwesend, um auch ins Künstlergespräch mit den Besuchern zu kommen. In beiden Räumen finden die kunstinteressierten Gäste unterschiedliche Stilrichtungen. Immer wieder taucht das Motiv des Engels auf.

Zum Frühstück am Sonntag lädt die Stadt Steinheim in diesem Jahr nun schon zum zweiten Mal ein. Schon beim Bierfest im Sommer waren zahlreiche Gäste zum gemeinsamen Frühstück in die Innenstadt gekommen. Am Sonntag, 3. November, erwartet die Besucher des Reineccius-Marktes ab 10 Uhr ein reichhaltiges Frühstück (zum Preis von 8,50 Euro). Bei den zu erwartenden frischeren Temperaturen wird das Frühstück am Sonntag im Zelt auf dem Marktplatz durchgeführt.

Bürgermeister Torke lädt ein »zum Flanieren und Schauen, zum Zuhören und Mitmachen, zum Zusammensein und Feiern. Oder zum Bummel durch die Geschäfte, die am Sonntag im Rahmen unseres Festes geöffnet haben.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7038304?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker