Nach sechs Stechen steht König der Bürgerschützen fest – Andre Bröker ist Kronprinz
Matthias Hannibal regiert in Steinheim

Steinheim (WB). Nach einem Mega-Königsschießen kündigte Steinheims neuer König Matthias Hannibal auch gleich ein Mega-Schützenfest in drei Wochen an. Der neue König hatte sich am Samstag selbst das schönste Geburtstagsgeschenk beschert: Er feierte am Tag des Königsschießens seinen 42. Geburtstag.

Sonntag, 02.06.2019, 15:23 Uhr aktualisiert: 02.06.2019, 15:38 Uhr
Gerüstet für das Schützenfest in Steinheim: die Regenten mit ihrem Hofstaat (von links) Saskia Begemann und Willi Günther, Margit und Rüdiger Liene, Sabine und Werner Wiethaup, das Königspaar Matthias Hannibal und Kirsten Bolte, das Kronprinzenpaar Andre Bröker und Angelika Söltl, André Lücking und Sarah Bierwirth, Daniel Eidel und Marina Jasperneite. Das Traditionsfest wird vom 21. bis zum 24. Juni gefeiert. Foto: Heinz Wilfert

So schön war das Königsschießen in Steinheim

1/32
  • So schön war das Königsschießen in Steinheim
Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert

»Der ganze Kreis Höxter schaut beim Schützenfest auf Steinheim und Steinheim schaut auf die Welt«, rief der neue König in der Euphorie der Proklamationszeremonie aus. Sechs Stechen waren notwendig, bis die Schützen der neuen Majestät zujubeln konnten. Mit einer blitzsauberen »Zwölf« mitten ins Schwarze hatte er seinen letzten Konkurrenten Christian Kirsch ausgeschaltet und war happy, als ihm sein Vorgänger Bernhard Nübel die Königskette umhängte. Andre Bröker hatte sich bereits vorher die Würde des Kronprinzen gesichert. Beide Schützen gehören der III. Kompanie an. 444 Schuss wurden auf dem Schießstand abgegeben, bis die neuen Regenten feststanden.

Großer Jubel kam auch von den Mitgliedern des Spielmannszuges, die zwar während des Schützenfestes auf ihren Tambourmajor und Vorsitzenden Matthias Hannibal verzichten müssen, dafür aber einen strahlenden König gewonnen haben. Hannibal sieht sich nicht nur als Spielmann in bester Schützentradition. »Seit 24 Jahren bin ich Mitglied der III. Kompanie. Seit fast 30 Jahren habe ich mit dem Spielmannszug kein Schützenfest verpasst.« Begeistert war auch Vereinskollege Gerd Lödige: »Matthias Hannibal ist der erste König, der aus unserem Spielmannszug stammt.«

Großvater des Königs war Kommandeur

Der Name Hannibal hat bei den Schützen in Steinheim einen guten Klang, denn der Großvater des Königs war 17 Jahre von 1949 bis 1967 ein besonders populärer Kommandeur des Bürgerschützenvereins. Matthias Hannibal setzt als erster König aus der Familie die große Schützentradition nun fort, die er schon als Kronprinz im Jahre 1996 begonnen hat. Von Beruf ist der König Bäcker, beschäftigt ist er bei der Bäckerei Engel. Nebenher betreibt er eine kleine Landwirtschaft im Nebenberuf, was ihm den Namen »Megabauer« eintrug. »Das liegt an meiner Ausstrahlung und an meinem Charisma«, sagt Hannibal mit einem Augenzwinkern.

Kirsten Bolte ist Königin

Noch am Abend stellte der König seine aus Lothe stammende Königin und Partnerin Kirsten Bolte und den Hofstaat vor. Ihm gehören Saskia Begemann und Willi Günther, Margit und Rüdiger Liene sowie Sabine und Werner Wiethaup an.

Spannend verlief auch das Schießen um die Kronprinzenwürde. Hier standen sich die Freunde Andre Bröker und Daniel Eidel im letzten Stechen gegenüber – mit dem besserem Ausgang für Andre Bröker, dem es eine große Ehre ist, als Kronprinz zu regieren. Der Schütze aus der III. Kompanie hatte schon bei seinem Eintritt in den Bürgerschützenverein vor zwei Jahren erklärt, dass er Kronprinz werden möchte und danach Angelika Söltl zur Kronprinzessin machen wolle. Er hielt Wort und macht Angelika zur Kronprinzessin.

Die 18-Jährige absolviert eine Ausbildung zur Buchhändlerin in Münster. Im Hofstaat wird das Kronprinzenpaar begleitet von Daniel Eidel und Marina Jasperneite sowie André Lücking und Sarah Bierwirth, der Tochter des Bürgermeisters von Schieder-Schwalenberg.

Erster Bröker auf dem Schützenthron

Bröker ist Lehrling im dritten Jahr als Anlagenbauer für Heizung, Sanitär und Klima bei der Firma Jäger Haustechnik und legt in einem halben Jahr seine Gesellenprüfung ab. Stolz auf seinen Neffen war Josef Bröker, früherer Platzmajor des BSV. »Der erste Bröker, der es auf einen Schützenthron geschafft hat«, freute sich der Onkel.

Scheidendes Königspaar nimmt Abschied

Am Morgen des Königsschießens verabschiedeten die Bürgerschützen ihr scheidendes Königspaar Bernhard Nübel und Nadine Stumpenmeier sowie das Kronprinzenpaar Sebastian Breker und Jula Timmer, die ein Jahr das Schützenwesen in der Emmerstadt glänzend repräsentiert hatten. Für die Majestäten entfaltete sich dabei noch einmal der Glanz des Schützenzeremoniells mit Paraden und Märschen. Das Schützenfest in Steinheim wird vom 21. bis 24. Juni gefeiert. Zuvor findet am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr der Königs- und Königinnenempfang im Schützenhaus statt.

Gastgeber des Stadtschützenfestes

Beim Schützenfest hat die Königin doppelten Grund zur Freude, wenn sie am Schützenfestsonntag ihren Geburtstag feiert. Der Bürgerschützenverein ist auch Gastgeber des diesjährigen Stadtschützenfestes. »Alle Vereine und Bruderschaften aus dem Stadtgebiet haben ihre Teilnahme zugesagt«, so Kommandeur Andreas Rohde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6660112?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker