»Elterncafé« in der Steinheimer Grundschule: Monatliches Treffen wird gern genutzt
Freude am Lesen vermitteln

Steinheim(WB). Dieser monatliche Austausch hat es allen Gästen angetan: Jeden ersten Montag bietet die Steinheimer Grundschule ein offenes »Elterncafé« an – mit jeweils neuen Themen als Schwerpunkt. Gestern stand die »Lesefreude« im Fokus des Treffens.

Dienstag, 02.04.2019, 15:39 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 15:42 Uhr
In dieser Runde fühlen sich alle wohl: Rektorin Irmgard Hake (3. von links) und Heidi Thuer (rechts, Schulsozialarbeiterin) heißen die Mütter willkommen. Foto: Harald Iding

Von 8 Uhr an bis zur ersten großen Pause – so lange hatten interessierte Mütter (auch Väter sind eingeladen) die Möglichkeit, sich in den Räumlichkeiten der Gemeinschaftsgrundschule Steinheim mit ihren mehr als 300 Kindern auszutauschen und persönlich ein Bild vom Alltag der beliebten Steinheimer Bildungseinrichtung zu machen.

Nach einer gemütlichen Kaffeerunde stellten Schulleiterin Irmgard Hake und Klassenlehrerin Marion Schapeler (4c, sie betreut die schuleigene Bücherei) dann im Rahmen des Elterncafés das breite Angebot des kleinen, aber feinen »Leseparadieses« vor. Dort hat sich nämlich in letzter Zeit viel getan. Hake: »Die Wände wurden neu gestrichen, zusätzliche Regale sind aufgestellt worden und neue Teppiche gibt es auch demnächst.«

Die Gäste zeigen sich begeistert

Die Gäste zeigten sich begeistert, auch von dem erweiterten Medienangebot. Jenny Gehring: »Meine Tochter besucht die erste Klasse. Beim Café bekommen wir viele aktuelle Infos, was es an Angebote und Arbeitsgemeinschaften gibt. Als Mutter habe ich so einen viel besseren Über- und Einblick. Beim letzten Mal ging es um die Lernwerkstatt – das war sehr auch interessant!«

Michaela Ovenhausen betonte: »Hier können wir ganz ungezwungen über unsere Wünsche, Anregungen und Ideen sprechen. Zum Beispiel, was man vielleicht tun kann, um die Verkehrssituation am Morgen wegen der vielen ›Elterntaxis‹ zu entzerren.«

Außerdem könnten allgemeine Fragen wie »Was kommt eigentlich auf mein Kind im neuen Schuljahr zu?« und »Welche Angebote gibt es überhaupt an der Schule?« direkt beantwortet werden.

Vom Austausch profitieren alle Seiten

Bei diesem vielseitigen Informationsangebot – mit unterschiedlichen Themen über das Jahr verteilt – wird zugleich ein weiterer Pluspunkt des etablierten »Elterncafés« deutlich: Es ist keine Einbahnstraße. »Im Gegenteil«, wie Schulleiterin Hake mit Freude feststellt: »Wir bekommen durch die Eltern selbst viele Impulse und sparen uns Umwege in der Kommunikation.«

So steht demnächst die Umgestaltung des Schulgartens an. Da sei man für jede Idee und jeden Vorschlag dankbar. Schulsozialarbeiterin Heide Thuer: »Von diesem Austausch und der Zusammenarbeit profitieren alle Seiten.« Wie sagte es eine junge Mutter am Ende: »Jetzt weiß ich ganz genau, was am Vormittag auf mein Kind wartet, nachdem ich es morgens zur Schule gebracht habe.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6513952?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker