Karneval der Chöre: 444 Jecken in der Man-teou-Arena – spritziges Programm
Bütt, Tanz, Sketche und viel Musik

Steinheim (WB). Der Karneval der Chöre ist eine starke Säule, die den Steinheimer Karneval so unvergleichlich macht. Die Jecken hatten am Karnevalssonntag die Chance, es in der mit 444 Jecken ausverkauften Man-teou-Arena richtig krachen zu lassen und sich auf das große Finale am Rosenmontag einzustimmen. Den Narren wurde ein spritziges Top-Programm geboten.

Montag, 04.03.2019, 17:11 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 17:14 Uhr

Karneval der Chöre in Steinheim

1/20
  • Karneval der Chöre in Steinheim
Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert

Sichtlich wohl fühlte sich das einen Tag zuvor beim Galaabend inthronisierte Prinzenpaar mit Prinz Christian Henning »Car-nevalensis auf Achse« und seiner Prinzessin Katrin Friedrichs, der »Herzdame im Spiel des Lebens«, die auf ihrem Thron in der gelungenen Bühnendekoration der Arena der Fröhlichkeit das flotte Programm aus Bütt, Tanz, Sketchen und viel Musik verfolgen konnten.

»Der Steinheimer Karneval lebt«

Einen großen Auftritt feierten auch das Kinderprinzenpaar Paul Pettig »der Zauberer des Karnevals« und Prinzessin Lilli »die charmant Strahlende«, die mit ihren Wächtern Luis Gemke und Philipp Pettig sowie den Hofdamen Merle Pollmann und Lena Helms strahlender Mittelpunkt waren.

Das Organisationsteam hatte ein abwechslungsreiches und musikalisch tempogeladenes Programm zusammengestellt, das zeigte: »Der Steinheimer Karneval lebt.« Dafür wurde das Team Hermann Löneke, Corinna Beier, Beate Göke, Thomas Göke und Anja Hüffmeier vom StKG-Präsidenten Dominik Thiet mit Orden ausgezeichnet.

»Steinheim Man teou« und »Hey Steinheim« im Programm

Neben den heimischen Akteuren traten neue Gruppen wie die »Cappler Lockvögel« auf, die für Musik der guten Laune sorgten. Einen gelungenen Auftritt hatte der Shantychor mit »Steinheim Man teou« und »Hey Steinheim«. Auch der Schulchor des Städtischen Gymnasiums feierte eine gelungene Premiere mit dem Oberstufenchor der Schule auf der karnevalistischen Bühne.

Die froh gestimmten Jecken erfreuten sich am Auftritt der »Nöhm’schen Brut« aus Nieheim, für die es bei ihren Hebefiguren »hoch, höher, am höchsten« hieß. In die Bütt waren mit »Sommersell Jau, Jau« zwei Spaßvögel des Sommerseller Narrenkäfigs geflogen, die allerdings Flugangst hatten.

Auftritt der Kump(el)stilzchen

Ihren ersten Auftritt im Karneval erlebten Eleonora Richert und Maria Göke als Vogelhändler während die beiden Unternehmensberater (Dirk Lange und Udo Klare) spotteten: »Im Rathaus hat der Bürgermeister jetzt Schrittzähler eingeführt. Nur im Bauamt nicht, da genügen Bewegungsmelder.« Die Kump(el)stilzchen Monika Nolte, Annette Lödige und Elisabeth Hanewinkel fragten »Ist körperliche Liebe im Altenheim möglich. Wenn ja, warum?«.

Neben dem Shanty Chor brachte der Gemischte Chor unter der Leitung von Markus Güldenring die Steinheimer Narrhalla mit Monopoöy und Schachmatt in Stimmung. Für sie alle wirbelten die Garden, die Tanzpaare über die närrischen Bretter. Der Zirkus-Showtanz der Prinzengarde und die »Kubanische Nacht« von »Take Drive« waren echte Knaller.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6446688?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Niedersachsen lässt Gütersloher doch von Samstag an wieder ins Land
Gütersloher dürfen von Samstag an wieder nach Niedersachsen reisen und dort zum Beispiel Urlaub machen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker