Telekom investiert eine Million Euro in den Ausbau des Leitungsnetzes Glasfaser für Steinheim

Steinheim (WB/hai). Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Als weitere Stadt im Kreis Höxter hat die Telekom mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in Steinheim (Vorwahlbereich 05233) begonnen. Die Telekom wird sieben Kilometer Glasfaser verlegen und 18 Verteiler neu aufstellen beziehunsgweise überbauen.

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel (Foto) ersetzt. Das sorge für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten.
Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel (Foto) ersetzt. Das sorge für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Foto: Harald Iding

Dadurch können rund 3.700 Haushalte voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2017 schnelles Internet erhalten. Das neue Netz soll so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud werde bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steige auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

In Zukunft bis zu 250 MBit/s möglich

Die Telekom plante bereits den nächsten Entwicklungsschritt. Künftig können die Bandbreiten sogar auf bis zu 250 MBit/s gesteigert werden.

»Als weitere Stadt im Kreis Höxter ist jetzt auch in Steinheim der Tiefbau zum Breitbandausbau angelaufen, jetzt wird gegraben«, sagt Karl-Heinz Rempe, zuständiger Regio Manager der Telekom Deutschland. »Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Momentan liegen wir in unserem Zeitplan, wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten voran.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.