Fest lockt mit längster Tafel Steinheims, Musik, Tauschbörse und Flohmarkt »Kaffeeklatsch wie im Wunderland«

Steinheim (WB). Am letzten Sonntag im April dürfen sich alle Steinheimer und Gäste auf eine »süße Variante« der bisherigen Musik- und Schlemmertage freuen. Die beiden Organisatorinnen Silvia Regier und Marita Kaufmann laden in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum »Kaffeeklatsch wie bei Alice im Wunderland« ein. Die längste Kaffeetafel der Emmerstadt soll in der Marktstraße zahlreiche Gäste anlocken. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm.

Von Harald Iding
»Steinheim lädt zum Kaffeeklatsch wie bei Alice im Wunderland ein«, betonen Silvia Regier (links) und Marita Kaufmann.
»Steinheim lädt zum Kaffeeklatsch wie bei Alice im Wunderland ein«, betonen Silvia Regier (links) und Marita Kaufmann. Foto: Harald Iding

Im vergangenen Jahr wurde bei den »22. Musik- und Schlemmertagen« gleich an drei Tagen (Freitag bis Sonntag) beim »Duell der Wirte« für Abwechslung gesorgt. Neben den Schlemmerzelten gab es ein großes Veranstaltungszelt und eine Livebühne am Kump, wo zahlreiche Bands für Kurzweil sorgten und alle Generationen unterhielten. »Es musste aber etwas Neues her. Wir wollten nicht abwarten, bis es abflacht und kaum noch einer kommt. Silvia Regier und Marita Kaufmann als Organisatorinnen haben mit kreativen Ideen jetzt etwas richtig Tolles gezaubert«, kommentierte Daniel Krüger, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, die neue Ausrichtung.

Spaß und Unterhaltung an einem Nachmittag

Das Fest findet nur noch an einem Tag (30. April) statt und läuft von 13 bis 18 Uhr. Aber in diese fünf Stunden haben die beiden engagierten Damen richtig viel gepackt. »Wir sind Mütter von jeweils vier Kindern und wissen ganz genau, was ankommt«, betonten gestern Silvia Regier und Marita Kaufmann. Dass sie neue Festivitäten erfolgreich auf die Beine stellen können, haben sie bereits im Juli 2016 mit der Premiere des »Piratenfestes« bewiesen.

MIttelaltermarkt im Juni als weiteres Fest

In diesem Jahr wollen beide mit Kooperationspartnern in der Innenstadt am 24. Juni mit einem neuen »Mittelalterspektakel« für reichlich Aufmerksamkeit sorgen. Die Vorfreude sei schon groß.

Riesiger Erdbeerkuchen als Attraktion

Vorher gibt es am 30. April den »Steinheimer Musik- und Schlemmertag«, wie Krüger betonte. Die Werbegemeinschaft würde die Sachkosten tragen. Eine Unterstützung erfahren die beiden Mütter auch durch den Unternehmer Ralf Schwager. »Er hilft uns sehr«, loben sie. Und: »Neben der langen Kaffee-Tafel, die zwischen der Vereinigten Volksbank und dem Kump unter freiem Himmel aufgebaut wird, gibt es einen riesigen Erdbeerkuchen der Bäckerei Engel (Erlös für sozialen Zweck), sowie andere süße Köstlichkeiten wie Eis und Waffeln.«

Livemusik, Tauschbörse und vieles mehr

Hier die weiteren Zutaten: Straßenmusiker und die Drums Storms sorgen für gute Stimmung in frühlingshafter Atmosphäre; ein Musik-Duo tritt auf; ein Kaninchenverein ist vor Ort; die Shade-Maker zeigen sich mit riesigen Schmetterlingen; ein Großflohmarkt nur für private Beschicker (plus Kinderflohmarkt) wird organisiert (Aufbauen schon ab 7 Uhr); es gibt erstmals eine Tauschbörse für Pflanzen- und Gartenfreunde; Kinderaktionen wie Entenangeln im Kump und vieles mehr.

Gespräch mit Stadt und Verdi

In der nächsten Woche will man mit der Stadt und der Gewerkschaft »Verdi« (Paderborn) intensiv sprechen, ob der 30. April auch in dieser Variante ein verkaufsoffener Sonntag bleiben darf. »Egal, wie es am Ende ausgeht. Wir werden das Fest auf jeden Fall ausrichten«, so Kaufmann und Regier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.