22. Auflage der Steinheimer Veranstaltung überzeugt – Aprilwetter hat auch gute Seiten Mit Miniburgern in die Schlemmertage

Steinheim (WB). Beim Tanz der Gruppe »Projekt T« der Tanzschule Krugmann zum Auftakt der 22. Steinheimer Musik- und Schlemmertage ist es den Besuchern am Samstag doch ein wenig warm geworden, obwohl manch einer seinen Mantelkragen angesichts der kühlen Temperaturen hoch geschlagen hatte.

Von Heinz Wilfert
Den Startschuss für die 22. Musik- und Schlemmertage haben (von links) Filippo Cardamone (Pizzeria Gaetano), Werbegemeinschaftsvorsitzender Daniel Krüger, Mario Herde (Cosmo Lounge) und Bürgermeister Carsten Torke gegeben. Als Leckerbissen gab es Miniburger.
Den Startschuss für die 22. Musik- und Schlemmertage haben (von links) Filippo Cardamone (Pizzeria Gaetano), Werbegemeinschaftsvorsitzender Daniel Krüger, Mario Herde (Cosmo Lounge) und Bürgermeister Carsten Torke gegeben. Als Leckerbissen gab es Miniburger. Foto: Heinz Wilfert

Die jungen Tänzerinnen und ein junger Mann der Gruppe zeigten aber in ihrem Drei-Minuten-Auftritt, dass sie zurecht zu den Spitzenformationen im deutschen Videoclip-Dancing gehören. Sie haben im vergangenen Jahr bei den Deutschen Video-Clip-Dancing-Meisterschaften den Sieg in der Altersklasse 15 bis 18 Jahre geholt. Bei den deutschen Meisterschaften vor kurzem in Ludwigshafen belegten sie unter 100 Konkurrenten einen vorderen Platz.

Eröffnet hat das Stadtfest Bürgermeister Carsten Torke, dessen Dank sich an die Steinheimer Werbegemeinschaft, Stadtmarketing sowie alle Helfer richtete, die sich wieder mit großem Engagement für die Musik- und Schlemmertage eingesetzt haben und den Anspruch der Veranstaltung erfüllten: »Gut essen! Gute Musik hören! Gut einkaufen!« Gute Unterhaltung zauberte nach der Eröffnung der Sänger Sebastian Hegener ins Zelt.

Pünktlich zum Auftakt waren tuckernd mehr als 30 Traktoren des Fendt-Clubs mit zwischen 12 und 360 PS in der Fußgängerzone eingetroffen. »Unseren Club mit 35 Mitgliedern gibt es seit 15 Jahren«, erzählte Matthias Böddeker über seine Trecker-Freunde, für die Fendt einfach der Mercedes unter den Traktoren ist. Zum »Duell der Wirte« waren die Gastronomen der Cosmo Lounge und der Pizzeria & Trattoria da Gaetano angetreten, um die Gäste des Stadtfestes auf der Schlemmermeile im Pagodenzelt in der Innenstadt mit mediterranen Speisen wie Pasta, Antipasti, Panini oder Spargelvariationen zu verwöhnen und um die Gunst ihrer Gäste zu wetteifern. Es war aber kein Duell, denn die beiden Gastwirte sorgten gemeinsam für das Wohl ihrer Gäste.

Das wurde besonders deutlich bei einem Frühstücksbrunch, zu dem am gestrigen Sonntag in das Festzelt am Kump eingeladen war. »Wir waren mit dem Besuch zufrieden«, freute sich Gaetano Cardamone. Für die passende Unterhaltung sorgte dabei der Musikverein Steinheim. Für die kleinen Gäste hatte Frank mit seinen Freunden die richtige Mischung aus Musik und guter Laune mitgebracht. Darunter war das Zappeltier, das mit den Kindern eine Polonaise durch die Fußgängerzone machte. Für beste musikalische Unterhaltung sorgen mehrere Partybands: Salzderhelden mit Hanjo Kanne (Bass), Josef Thiemann (Drums), Thorsten Bertermann (Gesang), Zappi Zamojski (Gitarre) und Christian Morgenstern (Piano & Sax), schon am Freitag, die mit Rock und Pop-Klassikern zu begeistern verstanden. Maniac war super am Samstagabend mit handgemachtem Rock, Dolce Vita am Sonntagnachmittag.

Der Besuch am verkaufsoffenen Sonntag litt unter dem wechselhaften und kaltem Wetter. Wer es sportlich liebte, konnte seine Geschicklichkeit beim Segway-Fahren testen. Dennoch waren die Händler der Einzelhandelsgeschäfte zufrieden, denn viele Besucher verlegten sich angesichts des typischen Aprilwetters gleich aufs Shoppen in den Geschäften.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.