Müllentsorgung Thema im Nieheimer Rat
Genossenschaft setzt Grenzen

Nieheim (WB/nf) -

Die Probleme mit der Müllentsorgung in Nieheim sind bereits seit längerem bekannt. Sie konnten auch nach dem jüngsten Bericht der Berufsgenossenschaft nicht zufriedenstellend beantwortet werden. Das gab Nieheims Bürgermeister Johannes Schlütz bei der jüngsten Ratssitzung bekannt, als er das Ergebnis des Antwortschreibens der Berufsgenossenschaft übermittelte.
Montag, 08.03.2021, 03:38 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.03.2021, 03:38 Uhr
Anlieger Johannes Peters wohnt seit fast 60 Jahren im Amselweg. Dort empfiehlt nun die Berufsgenossenschaft, auf das Rückwärtsfahren bei der Müllentsorgung zu verzichten. Foto: Harald Iding, Archiv
Danach bleibt es beim Rückwärtsfahrverbot der Müllfahrzeuge in einigen engen Straßen der Kernstadt – ebenso in der Ortschaft Himmighausen. Die Berufsgenossenschaft hatte die Situation durch eine Begehung schon vor einiger Zeit geprüft und den jetzt der Stadt zugegangenen Bericht erstellt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7855214?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7855214?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten
CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet wird Kanzlerkandidat.
Nachrichten-Ticker