Vier Kubikmeter Schlamm in der Nieheimer Natur
Umweltfrevel: Schlamm-Säcke illegal entsorgt

Nieheim (WB/hai). Dreister Umweltfrevel in Nieheim: Entlang eines Wirtschaftsweges sind dutzende Plastiksäcke, die mit 15 bis 20 Liter Schlamm gefüllt waren, aufgefunden worden. Der Schlamm in den Säcken roch stark mineralölhaltig.

Mittwoch, 15.07.2020, 06:31 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 06:34 Uhr
Einige der Säcke mit Schlamm sind bereits aufgerissen. Foto: Polizei

Da einige der zugeknoteten Säcke bei der illegalen Entsorgung aufplatzten, ist es laut Polizei nicht auszuschließen, dass das Erdreich in dem Bereich kontaminiert wurde. Das Ordnungsamt der Stadt Nieheim informierte daher vorsorglich die „Untere Wasserbehörde“ und veranlasste die Entnahme von Proben.

Im Nachhinein wurde der Stadt Nieheim südostwärts der Stadt ein weiterer Ablageort von entsprechenden Säcken gemeldet. Insgesamt wurden etwa vier Kubikmeter Schlamm so illegal entsorgt. Nach ersten Vermutungen könnte der Schlamm aus einem Ölabscheider oder sonstigen Abwasserbehandlungsanlage stammen. Wegen der illegalen Verbringung möglicher gefährlicher Abfälle wurde ein Strafverfahren zunächst gegen unbekannt eingeleitet. Ein Polizeisprecher: „Aufgrund der Anzahl und des Gewichtes der Säcke muss davon ausgegangen werden, dass die Täter einen Anhänger oder einen Transporter nutzten.“ Hinweise zur Herkunft der Säcke und des darin befindlichen Schlamms sowie verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem erfolgten Transport, nimmt die Polizei in Höxter, Telefon 05271/9620, entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7494132?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
Häftlinge nutzen Skype
Auch die JVA Herford bietet Videotelefonie an. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker