Festwochenende in Nieheim ausgefallen – aber auf König Walter Rieks Geburtstag angestoßen
„Wir holen unser Schützenfest nach“

Nieheim (WB/rob). Eigentlich wären die vergangenen Tage das Schützenfest-Wochenende des Jahres im Kreis Höxter gewesen. Auch in Nieheim. Das Königspaar Monika und Walter Rieks hätte nach drei Jahren Regentschaft am vergangenen Sonntag die Parade in der Marktstraße als Höhepunkt ihrer Regierungszeit abgenommen. Eigentlich. Aber auch die Nieheimer konnten nur das Beste aus der aktuellen Lage machen.

Montag, 06.07.2020, 19:20 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 19:54 Uhr
Das Nieheimer Königspaar Monika und Walter Rieks (vorn) hätte eigentlich am Wochenende zum Ende der dreijährigen Amtszeit seinen großen Auftritt gehabt – doch dann kam die Corona-Pandemie. Also wurde bei Rieks in der Wasserstraße wenigstens auf des Königs Geburtstag am Sonntag angestoßen. Foto: Sabine Robrecht

Die Corona-Pandemie ließ den Nieheimern Schützen keine andere Wahl. König Walter Rieks hatte am Sonntag Geburtstag, und so wurde einfach im begrenzten Rahmen bei Rieks daheim in der Wasserstraße mit Verwandten, Nachbarn und Freunden auf König und Altschützen angestoßen.

Schützenfest Nieheim: Feiern werden nachgeholt

1/19
  • Schützenfest  Nieheim abgesagt: Feiern werden nachgeholt
Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim
  • Foto: Michael Robrecht, Alte Schützengesellschaft Nieheim

„2020 ist alles anders. Unser Schützenfest fällt leider aus. Aber wir holen das nach. Versprochen“, sagen Monika und Walter Rieks. Auf drei Großplakaten an den Nieheimer Ortseingängen steht auch dies: „Bald heißt es wieder: Herzlich willkommen zum Schützenfest in Nieheim.“ In der Marktstraße und an anderer Stelle wiesen Girlanden und Fahnen darauf hin, dass an dem ersten Juli-Wochenende eigentlich Alt-Schützenfest gewesen wäre.

Die Alte Schützengesellschaft nahm aber eine Kranzniederlegung am Friedhof vor. „Wir danken unserem Königspaar Walter und Monika Rieks sowie allen Rottmeistern, Offizieren und Nieheimer Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung und freuen uns schon auf das nächste Fest“, schreiben I. Oberst Bernhard Reineke und II. Oberst Josef Freitag von der Alten Schützengesellschaft Nieheim zur Festabsage auf der Internetseite der Schützen.

Weiter heißt es dort: „Wir hoffen, dass die Freundschaften und Gemeinschaften, die sich gebildet haben, auch in den nächsten drei Jahren Bestand haben. Unsere Rottmeister sind hier sicherlich bereit, ihre ‚Rotten‘ zusammen mit den Offizieren in dieser besonderen Situation zu unterstützen. In drei Jahren werden wir uns hoffentlich alle gesund und munter zu einem fröhlichen und sorgenlosen Alt-Schützenfest in der gewohnten Tradition wieder zum Feiern treffen. Wir hoffen auch, dass alle Musikvereine, Spielmannszüge und unser Festwirt sowie die Tanzkapellen dann wieder dieses Fest mit uns feiern werden.“

In Nieheim wird jetzt beraten, wie der Festreigen Jungschützen, Feuerwehr, Altschützen mit Blick auf die Corona-Lage weiter geführt werden kann – oder ob Sonderregelungen möglich sind.

Weitere Berichte über die Aktivitäten des Königspaares Monika und Walter Rieks mit den Hofstaat-Damen Carolin Tiemann, Maureen Rasche, Monika Müller und Barbara Gründer in der vergangenen Monate und über das Vereinsleben der Alten Schützengesellschaft gibt es im Internet unter www.asg-nieheim.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7483304?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
Nach Reitstallbrand: 15.000-Euro-Belohnung ausgelobt
Vor einer Pferdebox erinnert ein Strauß mit weißen Rosen an die verstorbenen Pferde. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker