Närrischer Abend steht ganz im Zeichen von Berlin und Frohsinn
Merlsheim wird zur Hauptstadt

Nieheim-Merlsheim (WB/nf). Wenn Nieheims Buckeltier, die „Schwarze Katze“, und die „Amsel“ aufeinander treffen, dann ist Karneval in Merlsheim. Und dass man im Amseldorf beim Karneval mächtig auf die Pauke zu hauen versteht, zeigte sich jetzt wieder beim bunten Hallenkarneval, den die Karnevalsgesellschaft „Amsel am Hut“ im Jahr 30 der Deutschen Einheit unter das Motto „Berlin bleibt doch Berlin“ gestellt hatte.

Montag, 03.02.2020, 20:41 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 14:24 Uhr
Proklamation des neuen Merlsheimer „Zweigestirns“ durch den Präsidenten Oliver Bönecke (Mitte): Volker Klaas wurde als „Bauer Volker, der Blech biegende Biker“ und Thomas Bartsch als „die wehrhaft Motorisierte“ (Jungfrau) feierlich proklamiert. Foto: Heinz Wilfert

Durch die Bürgerhalle wehte ein Hauch von Berliner Luft und Merlsheim wurde für einen Abend zur heimlichen Hauptstadt des Karnevals in Deutschland, mit Currywurst und Merlsheimer Sekt-Lounge „Sekt Point Charlie“.

Auf die deutsche Einheit hatte der Präsident gleich den passenden Spruch: „Denn Einigkeit auf Schritt und Tritt das tut ja gar nicht weh. Und wenn de Katt in´t Füer schitt, wö maket Olle meh“.

„Der Karneval in Merlsheim ist traditionell, aber nicht konventionell“, hatte Präsident Oliver Bönecke gesagt, der witzig und berlinernd durch das Programm führte. Dazu begrüßte er in der proppevollen Bürgerhalle auch die Abordnungen aus den Karnevalshochburgen Nieheim, Peckelsheim, Bad Driburg und Pömbsen, die ihre Prinzenpaare mitgebracht hatten und ihre lautstarken Schlachtrufe erklingen ließen, von „Olle meh“ bis „Pickel Jau“.

Den Karneval in Merlsheim zeichnet aus, dass die Vereine der Ortschaft – Schützen, Feuerwehr, KFD und Seniorengemeinschaft – den Karneval und das Programm gemeinsam tragen. Den Vertretern dieser Vereine wurde der Sessionsorden verliehen. Eingestimmt wurde die Jeckenschar mit einem spritzigen Tanz der Nieheimer Prinzengarde, die in ihrer unnachahmlichen Weise über die Bühne wirbelte.

Satire der „Buletten“

Weitere Beiträge lieferten Karnevalsurgestein Friedhelm Pape als entlassener Patient, die „Buletten“ mit einer Politsatire, die sich auch Bürgermeister Rainer Vidal widmete sowie Heidi Nawrotzki mit „Max und Moritz einmal anders“. Die Spannung war dann mit den Händen zu greifen, als der Höhepunkt des Büttenabends, die Proklamation des neuen „Zweigestirns“ näher rückte. Bevor es so weit war, wurde das noch amtierende Merlsheimer Zweigestirn verabschiedet, das sich in chicer Fliegeruniform präsentierte: Bauer Sebastian (Zünkler), „der zielsicher Nachfolgende“ und Jungfrau Christian (Scheike), „die feierlich Chemische“. Ihnen galt das Kompliment: „Ihr habt es toll gemacht!“

Grenzenlos war der Jubel, als das neue Zweigestirn in die Halle einmarschierte. Bauer Volker Klaas repräsentiert mit seiner Lieblichkeit, der „Jungfrau Thomas Bartsch“, den Merlsheimer Karneval. „Zwei schöne Jahre liegen vor Euch. Heute ist das schon einer super Auftakt“, rief Präsident Oliver Bönecke den neuen Tollitäten zu, über die in den letzten Wochen viel spekuliert wurde.

Merlsheimer und viele Freunde feiern Saalkarneval

1/28
  • Merlsheimer und viele Freunde feiern Saalkarneval
Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert
  • Foto: Heinz Wilfert

Die Beiden hatte wohl niemand auf der Rechnung. Der Bauer gilt nicht nur als Zeichen der Wehrhaftigkeit, er ist auch Ausdruck von Bodenständigkeit. Der gelernte Metallbauer und passionierte Motorradfahrer erhielt den Beinamen, „Bauer Volker, der Blech biegende Biker“. Weil der Spiegel der Jungfrau das Zeichen ihrer Macht ist, tritt sie als Hüterin der Schönheit des Merlsheimer Karnevals in Erscheinung. Der Jungfrau wurde der Beiname „Die wehrhaft Motorisierte“ verliehen.

Im weiteren Programm traten die „Schluckspechte“ auf und als New Generation die „Raudis“, die aus Mülheim angereist waren. Für besonderen Einsatz erhielt in diesem Jahr Jan Henrik Baum den Ehrenorden des Präsidenten. Auch die jungen Emmersinger aus Nieheim wurden mit einem Orden ausgezeichnet, die ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum feiern und mit ihren Liedern stets Garanten für beste Karnevalsstimmung sind. Der Showtanz der Nieheimer Garde und die Polonaise rundeten den wieder einmal tollen Merlsheimer Büttenabend ab, ehe bis zum Abwinken ordentlich getanzt und gefeiert wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237211?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker