Zusammenstoß mit Auto einer 79-Jährigen Nieheimerin stirbt nach Fahrradunfall

Nieheim (WB). Eine 66-jährige Frau aus Nieheim ist am Dienstag in Folge eines Verkehrsunfalls gestorben.

Mit so einem Rettungshubschrauber ist die verletzte Nieheimerin nach Bielefeld in eine Klinik geflogen worden (Symbolfoto).
Mit so einem Rettungshubschrauber ist die verletzte Nieheimerin nach Bielefeld in eine Klinik geflogen worden (Symbolfoto). Foto: WB

Die Frau war am Morgen gegen 8.25 Uhr bei einem Zusammenstoß in der Innenstadt schwer verletzt worden, schildert die Polizei. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr eine 79-jährige Nieheimerin mit ihrem Ford Mondeo die Steinheimer Straße und beabsichtigt nach rechts in den Sägemühlenweg abzubiegen. Zeitgleich kam die Fahrradfahrerin auf dem Radweg der Wasserstraße, der im Einmündungsbereich Steinheimer Straße/Sägemühlenweg endet.

In der Einmündung beabsichtigte die Radfahrerin, nach rechts abzubiegen, um zu einem Gartengrundstück zu gelangen, so die Polizei. Die Autofahrerin bog ab und so kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin, die sofort zu Boden stürzte und dabei schwere Verletzungen davon trug.

Auf Grund dieser erheblichen Verletzungen wurde die Frau mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bielefeld geflogen. Am Nachmittag erlag sie dort den schweren Verletzungen, berichtete die Polizeipressestelle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.