Stall brennt nieder - Ursache unklar 25.000 Legehennen im Feuer

Nieheim (WB). Großalarm für die Feuerwehr in Nieheim: In der Ortschaft Oeynhausen ist am frühen Donnerstagabend ein Hühnerstall in Brand geraten. Das Gebäude konnte nicht mehr gerettet werden.

Ein Stall für Legehennen ist in der Nieheimer Ortschaft Oeynhausen am Donnerstag abgebrannt.
Ein Stall für Legehennen ist in der Nieheimer Ortschaft Oeynhausen am Donnerstag abgebrannt. Foto: Heinz Wilfert

Nach ersten Erkenntnissen sind in dem Feuer 25.000 Hennen ums Leben gekommen. Die Löscharbeiten des 80 Meter langen Gebäudes waren für die Einsatzkräfte nicht ungefährlich: Das Dach ist mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet gewesen.

Die Anlage soll inzwischen eingestürzt ein. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an. Der Schaden geht nach ersten Schätzungen in die Hundertausende.

Lesen Sie mehr am Freitag, 1. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Höxter.

Kommentare

Nicht EIN Wort im Artikel über die Opfer, die wahren Opfer, die Hennen!
Es ist ein Verbrechen, was um uns herum den Tieren angetan wird! Aber die Versicherung
bezahlt bestimmt und dann kann man ja weiter machen mit der barbarischen Ausbeutung.
Wir sind kein Stück besser geworden, nur immer schlimmer!

Schrecklich finde ich, das es Leute gibt, die andere vorverurteilen.

Woher will man wissen, das es keine Sprinkleranlage gab und woher wissen Sie etwas über die fachliche Kompetenz ?

Es ist traurig, wie leichtsinnig die Menschen mit dem Leben von 25.000 Tieren umgehen. Man muss sich schon sehr wundern, wie oft Viehtransporter umkippen, und Mastställe abbrennen. Deutschlands Regierende kriegen von dem ganzem Elend überhaupt nichts mit, weil sie Stadtmenschen sind.
Der einzige Ausweg wäre vielleicht, wenn es keine Versicherungen mehr gäbe, die solche Werte versichert.

Schrecklich

Schrecklich finde ich es immer wieder wenn bei einem Feuer wie dieses zuerst ans Gebäude gedacht wird und nicht an den 25.000 Tiere die dort verendet sind. Dabei kommt auch noch das auch dieser Bauer ganz offensichtlich es nicht für nötig befunden hat un eine funktionsfähige Sprenkleranlage zu installieren womit auch schon wohl alles geschrieben ist bezüglich seine fachliche Kompetenz.
Solche Arten von Tierhaltung sind nicht mehr akzeptabel in 2016!

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.