Bürgermeister und Rat vereidigt – Elmar Meyer wird allgemeiner Vertreter
„Miteinander für Marienmünster“

Marienmünster (WB). Josef Suermann ist am Mittwochabend im Konzertsaal der Abtei Marienmünster als neuer Bürgermeister ebenso vereidigt worden wie der Stadtrat. Suermann stellte heraus, dass man nur gemeinsam die Zukunft der kleinsten Stadt im Kreis Höxter gestalten könne. Sein neuer allgemeiner Vertreter ist Hauptamtsleiter Elmar Meyer. Zu stellvertretenden Bürgermeistern wurden vom Stadtrat Sybille Mocker-Schmidt (SPD) und Joseph Büker (CDU) gewählt.

Freitag, 06.11.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 11:52 Uhr
Das neue Stadtoberhaupt Josef Suermann (Mitte) mit den beiden stellvertretenden Bürgermeistern Sybille-Mocker-Schmidt (SPD) und Joseph Büker (CDU). Suermann erhielt von der Verwaltung einen Apfelbaum als Geschenk mit Symbolcharakter. Foto: Dennis Pape

„Wir haben oft gerungen, aber am Ende den besten Weg für Marienmünster gefunden – an diese Tradition der vergangenen Rats-periode müssen wir anknüpfen“, sagte der Altersvorsitzende Elmar Stricker bei der Vereidigung des Bürgermeisters. Der knüpfte wiederum in seiner Antrittsrede an diesen Aspekt an und betonte, auch mit Blick auf sein Wahlkampfmotto „Miteinander für Marienmünster“: „Das war keine Floskel. Ich bin als Bürgermeister angewiesen auf meine Kollegen in der Verwaltung, den Stadtrat und die vielen Ehrenamtlichen in unserer Stadt – nur gemeinsam können wir zu guten Ergebnissen kommen.“

Baum für den Bürgermeister

Suermann bezeichnete sich bereits vor der Wahl als „Bürgermeister für alle“ und möchte jetzt Taten sprechen lassen: „Es gibt für mich keine Anhänger oder Gegner – ich werde mich für alle Marienmünsteraner einsetzen.“ Er freue sich darauf, fair für die Sache zu streiten. Den Bevölkerungsrückgang, die Digitalisierung, die Sportstättenentwicklung und den drohenden Ärztemangel bezeichnete er als große Herausforderungen für alle – „und das auch noch in Zeiten von Corona“. Marienmünster müsse noch mehr als Stadt wahrgenommen werden – die 13 Ortschaften sollten sich dennoch selbstbewusst, stark und gleichberechtigt fühlen. Politik müsse zukunftsorientiert mit einem Plan für die kommenden fünf, zehn und fünfzehn Jahre sein. Mit den besten Wünschen des Personalrates Stefan Niemann wurde Suermann mit einem Apfelbaum bedacht: „Der soll wachsen und gedeihen wie unsere gute Zusammenarbeit“, sagte er.

Elmar Meyer steigt auf

Der neue Hauptamtsleiter Elmar Meyer (56) ist ab sofort auch allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und übernimmt damit exakt die Aufgabenbereiche des neuen Stadtoberhauptes Josef Suermann. Der Bredenborner wurde von der Verwaltung als dienstältester und erfahrenster Mitarbeiter vorgeschlagen und vom Rat bei drei Enthaltungen einstimmig gewählt.

Meyer begann seine Laufbahn 1983 beim Kreis Höxter, wo er zuletzt im Jugendamt tätig war. 2004 ging es dann in die Heimatstadt: Er wurde direkt Leiter des Amtes für Ordnung, aus dem im Laufe der Zeit das Amt für Ordnung und Soziales entstand – jetzt der weitere Aufstieg, den er einen Tag nach seiner Wahl im WB-Gespräch so kommentierte: „Meine neue Position bedeutet noch einmal mehr Verantwortung, die ich sehr gerne übernehme. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass die Kollegen im Rathaus hinter mir stehen – das gibt Kraft und Motivation für die kommenden Herausforderungen.“

Der nun vereidigte Bürgermeister Josef Suermann habe ihn bereits vor der Wahl gefragt, ob er „für den Fall der Fälle“ zur Verfügung stünde. „Wir kennen uns seit 30 Jahren, arbeiten seit 17 Jahren zusammen – da herrscht ein besonderes Vertrauensverhältnis, das sehr wichtig ist. Josef Suermann ist ein toller Rückhalt, der mich in der Findungsphase bestens unterstützt“, so Meyer.

Als Verhinderungsvertreter des Bürgermeisters und seines allgemeinen Vertreters ist darüber hinaus Bauamtsleiter Stefan Niemann gewählt worden. Er kann ins Rad greifen, wenn beispielsweise der Bürgermeister länger ausfallen sollte und sich dessen Vertreter im Urlaub befindet.

Ehrenamtliche Stellvertreter

Ratsfrau Sybille Mocker-Schmidt ist vom Stadtparlament derweil mit 13 Stimmen zur neuen ersten stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt worden. Die weiteren acht Stimmen erhielt Joseph Büker, der somit zweiter Stellvertreter ist. Gewählt wurde geheim. Die frühere SPD-Bürgermeisterkandidatin und der bisherige CDU-Fraktionschef repräsentieren die Stadt Marienmünster damit auch über ihre Position als Ratsmitglieder hinaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665278?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker