Meisterkurs in Marienmünster: Weltbekannter Orgelvirtuose Lorenzo Ghielmi gibt Impulse
Auch die Gestik muss stimmen

Marienmünster (WB). Lorenzo Ghielmi jettet über den Globus und ist in der ganzen Welt zuhause. Eine Kooperation zwischen der Detmolder Musikhochschule, der Evangelischen Kirche in Lemgo und der Kulturstiftung Marienmünster machte es möglich, dass der weltbekannte Professor und Orgelvirtuose in der Abteikirche Marienmünster einen zweitägigen Meister- und Interpretationskurs abhalten konnte, zu dem sich mehr als 20 junge Organistinnen und Organisten angemeldet hatten.

Donnerstag, 08.10.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2020, 08:56 Uhr
Mehr als 20 junge Organistinnen und Organisten der Musikhochschule Detmold waren zum Meister- und Interpretationskurs von Professor Lorenz Ghielmi in die Abtei Marienmünster gekommen, vorne (von links) Hans Hermann Jansen, Lorenzo Ghielmi und Professor Tomasz Adam Nowak. Foto: Heinz Wilfert

„Es war auch Corona zu verdanken, dass sein Terminkalender nicht so voll war und wir ihn nach Ostwestfalen holen konnten“, freute sich Hans-Hermann Jansen für die Kulturstiftung. Den Kontakt hatte Professor Tomasz Adam Nowak von der Musikhochschule Detmold hergestellt. Am Vorabend zum Meisterkurs hat Ghielmi bei einem Orgelkonzert in der Kirche St. Marien bekannte Orgelwerke der Schützzeit in Lemgo gespielt. Anlass für dieses Konzert war die Restaurierung der Schwalbennestorgel vor zehn Jahren.

Lorenzo Ghielmi ist weltweit als Künstler und Pädagoge im Bereich der historischen Aufführungspraxis bekannt und wurde seinem Ruf auch in Marienmünster gerecht. Er vermittelte den jungen Organistinnen und Organisten sein Verständnis der Orgelmusik und ihrer Sprachfähigkeit, gab aber auch wichtige Impulse: „So spielen, dass die Zuhörer gerne wiederkommen.“ Dazu müsse die Gestik stimmen, um den Sinn der Musik zu erschließen.

Professor Ghielmi überzeugte in dem Meisterkurs durch seine authentische, witzige und empathische Art. Er vertrat aber auch die Meinung, dass die Interpretation der Orgelmusik nie die Kopie nur eines Lehrers sein dürfe, sondern verschiedene Einflüsse beinhalten müsse. Schließlich sei Musik keine Wissenschaft, sondern Kunst.

Die berühmte Johann Patroclus Möller Orgel von 1738 in der Abteikirche gehört zu den bedeutendsten Barockorgeln in Nord- und Westdeutschland. An ihr verdeutlichte Ghielmi, wie er die Orgelmusik von Johann Sebastian Bach zu interpretieren versteht. Ghielmi trat auf den bedeutendsten Festivals und Konzertbühnen Europas, Japans, Asiens, der USA und Südamerikas auf, wird immer wieder als Solist für Konzerte auf wertvollen historischen Instrumenten eingeladen. Auch ist er Berater für die Restaurierung historischer Instrumente und Autor zahlreicher Studien zur Orgelkunst des 16. und 17. Jahrhunderts. Als Dirigent des von ihm gegründeten Orchesters „Il Giardino Armonico“ erlangte er weltweite Berühmtheit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7622077?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker