John Greer und Vanessa Paschakarnis stellen in Vörden aus
Die Macht der Kunst

Vörden (nf). M2, die besondere Galerie in Vörden, freut sich, Zeichnungen, Drucke und Skulpturen der Künstler Vanessa Paschakarnis und John Greer präsentieren zu können. Werke des international bekannten Künstlerpaars konnten Kunstinteressierte aus dem Kreis Höxter bereits 2015 in der Burg Dringenberg erleben.

Dienstag, 04.08.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 05:01 Uhr
Die Kunstwerke des international renommierten Künstlerpaars Vanessa Paschakarnis (rechts) und John Greer sind noch bis Ende des Jahres in Vörden in der Galerie „M 2“ von Irmgard Mackenbrock zu erleben. Foto: privat

Weltenbummler-Kunst

„‚M-Quadrat‘ steht für Marienmünster und Mackenbrock,“ erklärt Irmgard Mackenbrock die Ausstellung in ihrem Haus Auf der Trift 9, wo der Besucher schon beim Betreten von den Kunstwerken der beiden renommierten Künstler, die ihren Lebensmittelpunkt in Kanada und Italien haben, empfangen wird. Irmgard Mackenbrock will damit die Kunst der beiden Weltenbummler, mit denen sie eine längere Freundschaft pflegt, einem breiten Publikum nahe bringen, gleichzeitig aber auch das Leben in der Kunstszene von Marienmünster befeuern.

Vanessa Paschakarnis ist eine deutsch-kanadische Künstlerin, die in Europa, den USA und Kanada ausstellt. Ihre Werke sind in der Art Gallery Nova Scotia, der Kunstsammlung des auswärtigen Amtes der kanadischen Regierung, der kanadischen Nationalgalerie und vielen privaten Sammlungen zu sehen.

John Greer

Der Kanadier John Greer stellt in Kanada, den USA, Korea und Europa aus. 2009 wurde er mit dem Governor Generals Award für bildende Kunst geehrt. Bekannt ist auch sein Denkmal für die Gewerkschaften der kanadischen Bauindustrie in Ottawa, das 2017 vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau enthüllt wurde.

Mit der handsignierten Serie der Drucke „Paper Money“ präsentiert John Greer in Vörden hochwertige Kopien einer limitierten Kleinstauflage. Der Künstler bringt damit den Wertaustausch zum Ausdruck. Kunst als Geld, Geld als Kunst. Kunst ist durch diesen Austausch wie Geld. Greer: „Die abstrakte Erfindung des Geldes war ein wegweisendes Ereignis in der Geschichte der Menschheit, das viele Parallelen zu Wertesystemen in der Kunst aufweist.“ Dazu wählte er frühe Münzen aus, die sich durch ihren ästhetischen Wert auszeichnen.

Unter den Motiven sind die drei Weizenkörner auf einer mesopotamischen Münze und die Eulenmünze aus Athen gepaart mit dem Bullen auf den Knien, die für Greer repräsentativ die europäische Finanzkrise widerspiegeln. Er will damit zum Ausdruck bringen, dass Kunst wie Geld nicht nur den Ideenfluss begünstigen. „Wo sich Kunst und Geld treffen, findet ein Machtaustausch statt. Alexander der Große hätte mit seinen Armeen ohne Münzgeld nicht von Griechenland aus Asien erobern können“, so Greer.

Dass Greers Werke einen hohen ästhetischen Wert haben, verrät auch der Kunstdruck „Adam und Eva“ – aber ohne Bauchnabel, der anatomisch nicht richtig sei. Schließlich sei Eva aus einer Rippe Adams entstanden. Der Druck steht sozusagen als Mahnmal der Evolutionstheorie.

Vanessa Paschakarnis

Vanessa Paschakarnis stellt in Vörden Drucke von Schilden aus. Sie sind im Original 2,1 Meter hoch und 1,5 Meter breit und knüpfen an klassische Zeichnungen von Leonardo da Vinci an, der die Anatomie des Menschen verbildlicht hat. Die Schilde sollen einen expressiven Eingang für den Betrachter darstellen, eine Öffnung oder auch ein assoziatives Begreifen von natürlichem Wachstum, das viele Formen annehmen kann, ohne sich auf etwas Bestimmtes festzulegen.

„Zeichnen ist für mich ein Weg, Spuren zu hinterlassen und Oberflächen neu zu interpretieren. Der Weg des Bleistifts wird dadurch zum Spaziergang, um die beschriebene Form neu zu erfinden,“ sagt die Künstlerin. Zu sehen ist auch die Skulptur eines Engels aus Marmor, der zu einem Skulpturenpark im Klostergarten der Abtei Marienmünster gehören sollte. Die Pläne konnten aber nicht verwirklicht werden.

Corona-bedingt kann für den Besuch der Ausstellung mit Führung bis Ende des Jahres ein Termin nur nach Vereinbarung unter Telefon 0175/59350055 abgestimmt werden. Die Drucke von Greer und Paschakarnis stehen auch zum Verkauf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7519730?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Flug mit Migranten aus Moria in Hannover gelandet
Unbegleitete minderjährigen Migranten, kranke Kinder oder Jugendliche sowie ihre Familien aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria sind am Morgen in Hannover angekommen.
Nachrichten-Ticker