OA-Vorsitzende des Kreises in WB-Serie vorgestellt: Ferdinand Welling (UWG) schafft in Fürstenau Historisches – mit Kommentar
Zwischen Tradition und Fortschritt

Fürstenau (WB) -

Für Fürstenau war die Kommunalwahl 2020 historisch: Nach Jahrzehnten, in denen CDU-Mitglieder den Vorsitz im Ortsausschuss inne hatten, übernahm ein UWG-Mann die Führung. Ferdinand Welling hat inzwischen zwei OA-Sitzungen geleitet und setzt auf ein junges und innovatives Team. Von Jürgen Drüke
Sonntag, 02.05.2021, 19:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 02.05.2021, 19:30 Uhr
Daumen hoch: Ortsausschussvorsitzender Ferdinand Welling setzt auf den Fürstenauer Teamgeist. Foto: Jürgen Drüke
„Wir wollen unsere Ortschaft zukunftsorientiert aufstellen. Der demografische Wandel ist eine riesige Herausforderung“, sagt der 56-Jährige und verweist auf das bewährte Motto „Wir sind Fürstenau“. Das „Wir-Gefühl“ sei ein großes Plus der Ortschaft. Bei der Kommunalwahl im September 2020 hatte die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in der 1167 Einwohner (Stand 31. Dezember 2020) zählenden Ortschaft der Stadt Höxter 43 Prozent der Wählerstimmen geholt und lag damit anderthalb Prozent vor der CDU. Die Würfel für den erstmaligen UWG-Vorsitz waren gefallen. Der Kindergarten St. Anna steht für die Zukunft von Fürstenau. Foto: Jürgen Drüke Ferdinand Welling hatte sich bei der Wahl gegen den CDU-Mann Roland Vornholt durchgesetzt und trat im Dezember des vergangenen Jahres die Nachfolge von Nicolas Westermeier (CDU) an. „Wir haben viele junge Mitglieder im Ortsausschuss.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7946357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7946357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker