„Lüchtringer Hochzeit“ und die Folgen in Coronazeiten: 40 Autos und 50 Freunde umringen Brautpaar auf Festplatz
Die Polizei kam nicht zum Gratulieren

Höxter-Lüchtringen -

Gut gemeint ist oft nicht gut gemacht. So wie eine Hochzeitsüberraschung in Lüchtringen! Ein Brautpaar wird diese eigentlich nett gemeinte Aktion sicher nie vergessen: Auf dem großen Festplatz sind eine Braut und ein Bräutigam am schönsten Tag ihres Lebens von Verwandten, Freunden und Bekannten durch ein außergewöhnliches Hochzeitsgeschenk in Schwierigkeiten gebracht worden. Die „wilde Hochzeitsfeier“, so wird der skurrile Vorfall überall genannt, ist im Raum Höxter seitdem Stadtgespräch. Von Michael Robrecht
Freitag, 23.04.2021, 12:27 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 23.04.2021, 12:27 Uhr
Auf dem Festplatz in Lüchtringen - in unmittelbarer Nähe von Grundschule und Schützenhaus - hat es Ärger wegen zu vieler Hochzeitsgratulanten mit ihren Autos gegeben. Foto: Michael Robrecht
Die Frischvermählten, die von dem geplanten Autotreff wohl nichts wussten, waren am vergangenen Samstag in ihrer geschmückten Limousine auf den Platz gefahren und dort von 40 Autos umringt worden. Es wurde herzlich gratuliert und auf das Hochzeitspaar während der „Präsenzveranstaltung“ angestoßen. Viele Gratulanten blieben hinter dem Steuer sitzen, andere liefen auf dem Platz herum – und das alles mitten in Zeiten von Lockdown, strengen Corona-Hygieneauflagen sowie unter kritischer Beobachtung der Nachbarschaft.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930499?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7930499?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Großeinsatz: Suche nach vermisstem Mädchen
Dutzende Einsatzkräfte suchten am späten Freitagabend nach dem vermissten Mädchen.
Nachrichten-Ticker