Landesgartenschau: neue Büros im Küsterhaus und in Haus Brenkhäuser Straße 5 in Höxter – Pläne für Bahnhof und „R1“
Personelle Verstärkung kommt

Höxter/Corvey -

Die ersten Arbeiten für die Landesgartenschau 2023 in Höxter und Corvey sind angelaufen. Der Abriss des Corveyer Sägewerkes hat begonnen, und es gibt bald große Erdbewegungen für die „Landschaftsscholle“ unterhalb des alten Corveyer Bahnhofes an der Weserpromenade.

Samstag, 06.03.2021, 06:21 Uhr aktualisiert: 06.03.2021, 12:11 Uhr
Dieser neue Entwurf des Berliner Büros Reschke weckt Vorfreude auf eine farbenfrohe Landesgartenschau: Es zeigt die Landschaftsscholle kurz vor Weserbogen und Hafen in Corvey. Der Höhepunkt: der Blick zum Solling und zur Weser. Foto: Planungsbüro Franz Reschke/LGS Höxter

Dann hat in dieser Woche der Umzug der Mitarbeiter des Standesamtes ins Stadthaus Höxter begonnen. Die Büros des Küsterhauses sollen neues Quartier für das LGS-Management werden. „Geschäftsführer Heinrich Sperling wird ab 1. Mai seinen Schreibtisch dort aufschlagen“, berichtete Baudezernentin Claudia Koch, die mit Sperling zusammen die LGS GmbH als Geschäftsführerin leitet. Das Küsterhaus biete Platz für etliche LGS-Mitarbeiter. Das Trauzimmer werde vorerst weiter genutzt werden können.

Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

1/42
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht
  • Höxter blüht auf: LGS und Marktstraßenumbau

    Foto: Michael Robrecht

Eine weitere Immobilie für die Gartenschau wird hergerichtet: Die Stadt Höxter hat das Wohnhaus Brenkhäuser Straße 5 gekauft und will dort für bis zu 18 LGS-Beschäftigte Büroraum schaffen. Das Haus an der Stadthalle und am Eingangsbereich zum Gartenschau-Gelände Wall liege strategisch gut, erläuterte LGS-Chefin Claudia Koch. Die Räume würden umgebaut, Bezug sei im Herbst.

Am 1. April wird eine Ingenieurin Claudia Koch bei der LGS-Vorbereitung unterstützen. Die Landschaftsarchitektin werde sich um Pflanzungen und die Umsetzung der Ausstellungs-Pläne des Planungsbüros Franz Reschke Berlin kümmern. Es seien große Flächen zu gestalten, so Claudia Koch. Die nächste Zeit werde zur Abstimmung der LGS-Attraktionen genutzt. Ausgeschrieben sind drei neue LGS-Stellen (Pressereferent, Marketing, Archäologie).

Vielen Höxteranern noch nicht bekannt ist, dass das von April bis Oktober 2023 kostenpflichtige LGS-Gelände an der Weserpromenade jetzt an der Grube-Mündung (ab der Unterführung Wasserfall bis Corvey) beginne und nicht am Schiffsanleger. Claudia Koch sagte, dass die Promenade von dort bis zur Brücke und auch der Abschnitt ab Weserbrücke an den neuen Sitzstufen und der 70-Meter-Bank vorbei bis zur Grube für alle kostenfrei begehbar würden. Was für ein Gebäude am „R1“ gebaut werde, das richte sich nach den Finanzen. Das gilt auch für den Beton-Bahnhof Höxter. Den hat die Stadt gekauft, würde ihn gerne abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Claudia Koch hofft, dass sie im April mehr über mögliche Fördergelder erfahre.

Die Büros im Küsterhaus werden schon 2021 für die LGS genutzt.

Die Büros im Küsterhaus werden schon 2021 für die LGS genutzt. Foto: Michael Robrecht

Ein Höhepunkt der Gartenschau wird neben dem Archäologiepark in Corvey (Baubeginn ab Herbst 2021) der Konventgarten hinter Kirche und Domäne. Claudia Koch sagte, dass der Gast die Klosteranlage über Brücke und Schlossinnenhof betrete und zum rekonstruierten Klostergarten (Remtergarten) geleitet werde. Eine große grüne Baustelle wird 2022 die lange Wallanlage in Höxter. Über die Zuwegung zum Archäologiepark Stadt Corvey wird in Kürze mit dem Schützenverein Höxter erneut verhandelt. Parkflächen am Floßplatz, in Corvey und an der Godelheimer Straße werden geschaffen. Geplant wird auch eine LGS-Bau-Webcam. Ein Fotowettbewerb und eine Bänke- und Stühle-Auswahl laufen zur Zeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852750?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Kremlgegner Nawalny beendet Hungerstreik im Straflager
Alexej Nawalny, Oppositionsführer aus Russland.
Nachrichten-Ticker