SEK-Einsatz in Holzminden
Bewaffneter Mann bedroht Polizisten

Holzminden -

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben in Holzminden einen gewaltbereiten 40-jährigen Mann festgenommen.

Sonntag, 07.02.2021, 10:14 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 10:16 Uhr
In der Holzmindener Innenstadt gab es einen größeren Polizeieinsatz. Foto: dpa

Den Angaben zufolge kam seine Lebensgefährtin am Samstag auf das Polizeirevier der Kreisstadt, um Anzeige gegen ihn zu erstatten. Als Polizeibeamte die Wohnung des Paares für eine sogenannte Gefährderansprache aufsuchten, drohte der Mann ihnen mit dem Einsatz einer Waffe. Das SEK Niedersachsen aus Hannover wurde angefordert, drang abends in die Wohnung ein und nahm den Mann fest. Dabei wurde niemand verletzt.

Der 40-Jährige habe nur wegen seiner Alkoholisierung medizinisch betreut werden müssen. Er sei der Polizei bereits wegen mehrerer Gewaltdelikte bekannt.

Die Polizei hatte das Mehrfamilienhaus, in dem der 40-Jährige lebte, am Samstag weiträumig umstellt. Die Niedere Straße in der Holzmindener Altstadt war gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7804489?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker