Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“
Reitverein erneuert in Höxter das Hallendach

Höxter -

Von Januar 2020 an konnten Vereine in NRW Fördermittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ für vereinseigene und gepachtete Anlagen beantragen. Bereits am 1. November 2019 hat der Reitverein für das Corveyer Land in Höxter seinen Vorantrag in das dafür eigens geschaffene Förderportal des Landessportbundes eingestellt.

Freitag, 08.01.2021, 22:00 Uhr
Roland Merker (Stadtsportverband Höxter, von links), Tina Sann (Mitglied RV), Reiner Sievers (2. Vorsitzende RV) und Imke Müller-Stauch (Geschäftsführerin). Foto: Reitverein

Somit war der RV Corveyer Land der erste Verein, der seinen Antrag nahezu vollständig ausformuliert hat. Der Stadtsportverband Höxter hat von Landessportbund und Kreissportbund die Aufgabe übernommen, die Anträge zu prüfen und die Vereine bei der Bearbeitung zu unterstützen. Für die gepachteten Sportanlagen mussten Nutzungsverträge erarbeitet und abgeschlossen werden, und es musste das Benehmen mit dem Rat der Stadt für die geplanten Maßnahmen hergestellt werden. Dabei wurden der SSV Höxter und die Vereine vom Kreissportbund Höxter und von der Abteilung Bücherei, Schulen und Sport der Stadt tatkräftig unterstützt.

Am 4. Mai 2020 waren alle Unterlagen vollständig und es konnte eine Förderempfehlung ausgesprochen werden, sodass der Verein nach der Bearbeitung durch den Landessportbund am 30. Juni 2020 die notwendigen Mittel bei der NRW-Bank beantragen konnte. Durch diese Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen konnte der Reit-und Fahrverein für das Corveyer Land im Oktober das sanierungsbedürftige Reithallendach erneuern. Für die Maßnahme wurden 61.989 Euro zur Verfügung gestellt.

85 Prozent aus Fördermittel

Somit konnten 85 Prozent der Gesamtkosten aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ finanziert werden. Die übrigen 15 Prozent wurden vom Reitverein Corveyer Landgetragen. Die vollständige Dachsanierung der im Jahr 1958 erbauten Reithalle war eine im Rahmen des Bestandsschutzes notwendige Maßnahme. An vielen Stellen waren bereits Beschädigungen festzustellen, die durch eine Reparatur nicht mehr behoben werden konnten.

„Da die Reithalle für unsere Reitschule mit mehr als 80 Reitschülern und den Privatpferden insbesondere in der Winterzeit unabdingbar ist, stellt die Sanierung für unseren Verein einen enormen Fortschritt dar.“, erläutert der Vorsitzende des Reitvereins Corveyer land, Walter Horstmeyer.

Auch der Reitverein muss durch die Corona-bedingten Auflagen den Betrieb auf ein Minimum einschränken. Ausschließlich die Bewegung und Versorgung zur Gesunderhaltung der Pferde ist erlaubt. Die Organisation und Umsetzung der Maßnahmen stellen den Verein und Vorstand des Reitvereins vor eine große Herausforderung.

„Wir sind besonders in diesen Zeiten sehr dankbar, dass wir die Förderung auch durch die Unterstützung des Stadtsportverbandes Höxter erhalten haben und somit den Fortbestand des Vereins langfristig sichern können“, sagt die Geschäftsführerin des Reitvereins Corveyer Land, Imke Müller-Stauch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757452?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Lockdown wird wohl verlängert und verschärft
Auf der Schmiedestraße in der Schweriner Innenstadt sind wegen des Lockdowns nur wenige Menschen unterwegs.
Nachrichten-Ticker