Michael Stickeln will die U3-Betreuung ausbauen und setzt auf Glasfaser bis in jedes Haus
Der neue Landrat ist ein Frühaufsteher

Höxter (thö). Michael Stickeln ist Frühaufsteher. Schon um 6.15 Uhr hat der neue Landrat am Montag hinter seinem Schreibtisch im Kreishaus in Höxter gesessen. „Ich bin sogar schon am Sonntag hier gewesen und habe ein paar persönliche Dinge gebracht“, berichtet der Dösseler. Dazu gehören neben Bildern seiner Familie auch ein Foto vom Desenberg und ein Abguss des Meisterstücks seiner Ehefrau Kristina Jäkel-Stickeln, einer Steinbildhauerin. Es zeigt ein Neugeborenes getragen auf vier Händen.

Montag, 02.11.2020, 23:00 Uhr
Michael Stickeln ist am Montag um 6.15 Uhr in seinem Büro im Kreishaus gewesen. Auf seinem Schreibtisch steht ein Abguss des Meisterstücks seiner Frau. Foto: Marius Thöne

Amtszeit begann um 0 Uhr

Stickeln wurde bei der Kommunalwahl mit 72,9 Prozent der Stimmen gewählt. Seine Amtszeit begann offiziell am Sonntag um 0 Uhr. Am Montag traf er sich mit seinen engsten Mitarbeitern, den Fachbereichsleitern, Polizeichef Christian Brenski und dem Personalratsvorsitzenden.

Die erste große Herausforderung seiner Amtszeit ist sicherlich die Corona-Krise. „Dafür gibt es keine Blaupause. Das hat es noch nie gegeben“, sagte Stickeln. Es sei ihm wichtig zu diesem Thema, einen engen Dialog mit der Bevölkerung zu führen.

Auf der anderen Seite sei die Pandemie möglicherweise auch eine Chance für den ländlichen Raum. „Die Menschen in den Ballungszentren haben die Vorzüge unserer Gegend erkannt“, so der neue Landrat. Er kann sich nicht nur vorstellen, dass mehr Menschen aus Städten aufs Land ziehen, sondern dass sich im Kreis Höxter auch Start-Ups ansiedeln.

Kinderbetreuung ausbauen

Vor diesem Hintergrund möchte Stickeln die Kinderbetreuung ausbauen. Nachholbedarf gebe es im Bereich der Unter-Dreijährigen. Dort sei die Nachfrage nach Plätzen höher als angenommen. Auch der Breitbandausbau habe weiterhin eine Schlüsselfunktion bei der Frage nach der Zukunftsfähigkeit der Region. Für Stickeln sind Glasfaserkabel bis in jedes Haus der richtige Ansatz.

Am Dienstagabend wird der neue Landrat während der Kreistagssitzung in Warburg offiziell vereidigt. Der Politik gibt er mit auf den Weg, dass die Herausforderungen nur zu meistern seien, wenn alle an einem Strang zögen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker